Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FLÜELEN: Curaviva Uri hat zwei neue Vorstandsmitglieder

Der Verband für Urner Heime und Institutionen blickte an der Generalversammlung auf ein spannendes Jahr zurück. Der Verein präsentiert sich an der Gewerbeausstellung Uri 18.

An der 19. Generalversammlung am vergangenen Mittwoch rückte Pius Fuchs, Präsident Curaviva Uri, das Jahrestreffen mit Gesundheitsdirektorin Barbara Bär und Beat Planzer, Vorsteher Amt für Gesundheit, in den Fokus. «Es konnten diverse Themen besprochen und Fragen beantwortet werden», sagte der Präsident. In seinem Jahresbericht hielt er fest: «Die beiden Projekte Palliative Care und Demenzstrategie werden durch die Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion koordiniert.»

Curaviva ist in der Fachgruppe Palliative Care mit Ursula Arn vertreten. Ein Erfolg für die Arbeitsgruppe war die Informationsveranstaltung im Kino Leuzinger mit dem Film zum Thema: «Sterben heute – Palliative Care in der Schweiz» und der anschliessenden Podiumsdiskussion.

Arn, Reinhardt und Christen haben Rücktritt eingereicht

Der «Aktionsplan Demenz Uri 2017–2023» wurde vergangenes Jahr erstellt und im Herbst 2017 vom Urner Regierungsrat genehmigt und zur Umsetzung frei­gegeben. Für die stationären Leistungserbringer ist die Einführung des elektronischen Patientendossiers (eHealth) obligatorisch. Diese haben nun fünf Jahre Zeit für die Umsetzung. Die beiden Urner Behinderteninstitutionen, Phönix Uri und die Behindertenbetriebe Uri (SBU), sind Mitglied und im Vorstand von Curaviva Uri vertreten. «Der Kanton Uri pflegt mit den Institutionen der Behindertenhilfe eine gute Zusammenarbeit», fasste Franz Bricker, Fachbereich Erwachsene Behinderte, zusammen.

Ursula Arn, Elmar Reinhardt und Alex Christen haben ihren Rücktritt eingereicht. Neu in den Vorstand gewählt wurde Elisabeth Stirnemann, Pflegedienstleitung Pflegezentrum Urnersee, und Ursulina Cadruvi, Geschäftsleiterin Pflegewohngruppe Höfli. Als Nachfolgerin von Verena Bohl übernimmt Brigitte Britschgi die Administration der Geschäftsstelle. Der vakante Sitz von Alex Christen wird an der nächsten GV besetzt.

Bettenbeitrag wird erhöht

Die Vereinsrechnung schloss mit einem Überschuss von 1189 Franken. Die Mitglieder stimmten der Erhöhung des Betten­beitrags von 20 Franken auf 30 Franken zu. Der Sockelbeitrag beträgt weiterhin 600 Franken pro Mitglied. Curaviva Uri hat entschieden, an der Gewerbeausstellung Uri 18 teilzunehmen, die vom 7. bis 9. September im Areal Eyschachen stattfindet. Die Gewerbeausstellung sei eine gute Plattform, um der Bevölkerung Curaviva Uri näherzubringen. Die Jubiläumsfeierlichkeiten «20 Jahre Curaviva Uri» bereiten Franz Bricker und Elmar Reinhardt vor. Urs Kälin dankte im Namen des Gemeindeverbandes für die konstruktive Zusammenarbeit. «Curaviva ist nicht der grösste Verein im Kanton Uri, aber einer der wichtigsten.»

Paul Gwerder

redaktion@urnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.