Flüelen
Identität des verunfallten blinden Passagiers ist geklärt

Anfang Woche zog sich ein Mann beim Sturz von einem Güterzug lebensbedrohliche Verletzungen zu. Nun ist klar: Es handelt sich um einen italienischen Staatsbürger, der offenbar auf dem Weg in seine Heimat war.

Merken
Drucken
Teilen

(zgc) Am Montag erhielt die Kantonspolizei Uri eine Meldung, dass kurz nach 8.30 Uhr eine verletzte Person im Bereich des Bahntrassees in Flüelen aufgefunden wurde. Dabei wurde davon ausgegangen, dass der Mann als blinder Passagier auf einem Güterzug mitgereist war. Nun schreibt die Urner Polizei in einer Medienmitteilung, dass sie nach umfangreichen Ermittlungen mit mehreren in- und ausländischen Behörden die Identität des Mannes feststellen konnte. Laut Mitteilung handelt es sich um einen 31-jährigen Mann aus Italien. Dieser befindet sich nach wie vor in Spitalpflege.

Gemäss ersten Erkenntnissen habe der Mann beabsichtigt, auf einem Güterzug von Deutschland her in Richtung Süden zu reisen. Die genaue Unfallursache ist noch unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen.