Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FLÜELEN: Neues Schulprojekt kommt im Herbst an die Urne

Für die Erneuerung der Schulanlagen hat eine Arbeitsgruppe nun vier Varianten präsentiert. Die Flüeler müssen sich auf höhere Steuern gefasst machen.
Das Schulhaus Gehren ist in einem schlechten Zustand. Was genau mit ihm passiert, ist noch unklar. (Archivbild Urs Hanhart)

Das Schulhaus Gehren ist in einem schlechten Zustand. Was genau mit ihm passiert, ist noch unklar. (Archivbild Urs Hanhart)

Im Herbst will der Flüeler Gemeinderat einen Planungskredit für ein neues Schulprojekt an die Urne bringen. Dazu liess eine Arbeitsgruppe vier Vorprojekte erarbeiten, die nun der Bevölkerung vorgestellt wurden. Zwei Varianten enthalten die umstrittene Auslagerung der Oberstufe in eine andere Gemeinde. Altdorf zeigt sich grundsätzlich bereit, die Flüeler Oberstufenschüler aufzunehmen.

Die Vorprojekte sind mit hohen Kosten verbunden. Je nach Variante ist mit Baukosten von bis zu 13,6 Millionen Franken zu rechnen. Die Finanzierung stellt die Gemeinde vor grosse Herausforderungen. Die Steuern müssten teilweise massiv erhöht werden.

Noch hat sich der Gemeinderat für keine Variante ausgesprochen. Bis im Sommer soll ein Entscheid fallen.

Die Planungsunterlagen können von Montag bis Freitag, 17. bis 21. März, jeweils von 8 bis 17.30 Uhr in der Alten Kirche in Flüelen eingesehen werden.

Mehr zum Thema<br /> am 15. März in der Neuen UZ.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.