FLÜELEN: Strandbad: Suche nach Pächtern ist beendet

Bis vor fünf Wochen war die Zukunft des Strandbads ungewiss. Jetzt springen zwei Urschner in die Bresche. Die Bademeisterin verzichtet dafür sogar auf ihre Ferien.

Drucken
Teilen
Maggie Gnos ist die neue Bademeisterin im Strandbad Flüelen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Maggie Gnos ist die neue Bademeisterin im Strandbad Flüelen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

«Wer träumt schon nicht davon, ein eigenes Strandbad zu führen?», fragt die 27-jährige Maggie Gnos. «Es reden doch alle davon, nach Bali auszuwandern und dort am Strand zu leben. Wir leben diesen Traum am Urnersee.» Wir, das sind Maggie Gnos und ihr 23-jähriger Kollege Joel Regli. Die Andermatter werden das Strandbad ab dieser Saison führen.

Strandbad ist guter Ausgleich
Noch bis vor wenigen Wochen war die Zukunft des Strandbads ungewiss. Strandbadverwalter Jaime Arnold vom Verkehrsverein Flüelen sagt: «Lange Zeit sah es danach aus, als ob wir für diese Saison keinen Pächter mehr finden.» Dann wäre baden im See wohl nur noch auf eigene Verantwortung erlaubt gewesen.

Vor rund sechs Wochen wandte sich Arnold schliesslich telefonisch an seine Bekannten Maggie Gnos und Joel Regli. Ob sie Lust hätten, als Bademeister in die Bresche zu springen? «Innert einer Woche war alles unter Dach und Fach», so Arnold. Gnos und Regli unterschrieben gar einen Dreijahres-Vertrag.

Elias Bricker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung.