Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Forstwerkhof in Flüelen ist günstiger als geplant

Die Flüeler Korporationsbürger haben den Kredit in der Höhe von 112'100 Franken für die Sanierung der Franzenalp-Hütte einstimmig genehmigt. Die Rechnung des Neubaus des Forstwerkhofs ist erfreulich.
Karl Gisler, Wendelin Gisler und Daniel Walker wurden für ihr 20-Jahr-Arbeitsjubiläum geehrt. (Bild: PD)

Karl Gisler, Wendelin Gisler und Daniel Walker wurden für ihr 20-Jahr-Arbeitsjubiläum geehrt. (Bild: PD)

(pd/ml) Die Frühjahrsversammlung der Korporationsbürgergemeinde Flüelen fand am Donnerstag, 25. April, im neuen Forstwerkhof am Kohlplatzweg 1 in Flüelen statt. Präsident Stefan Ziegler durfte rund 50 interessierte Korporationsbürger an der Versammlung begrüssen.

Die Bürgerrechnung (Franzen und Lauital) 2018 schloss mit einem Ertragsüberschuss von 6822,70 Franken ab. Die Waldrechnung 2018 schloss mit einem Mehraufwand von 37'895,80 Franken ab. Im Budget 2019 wird bei der Bürger- und Waldrechnung mit einem Gewinn gerechnet.

Kredit für Franzenalp-Hütte einstimmig angenommen

Für 20 Dienstjahre bei der Korporationsbürgergemeinde Flüelen konnten Wendelin Gisler als Forstwart sowie Karl Gisler und Daniel Walker als Teilzeit-Waldarbeiter ein Geschenk entgegennehmen.

Die Sanierung der Franzenalp-Hütte beschäftigt den Bürgerrat seit einigen Jahren. Man hat in den letzten drei Jahren verschiedene Möglichkeiten ermittelt, wie die Sanierung und die weitere Bewirtschaftung der Franzenalp umgesetzt werden kann. In diversen Besprechungen mit der Pächterin Julia Gisler wurden Möglichkeiten und Vorprojekte besprochen und anschliessend in einem gemeinsamen Sanierungsprojekt zusammengetragen. Dabei war es dem Bürgerrat ein Anliegen, dass die Alp ihren Charakter nicht verliert und im Besitz der Korporationsbürgergemeinde Flüelen bleibt. Trotzdem sollen die Gebäude für die Zukunft gerüstet sein und dem landwirtschaftlichen und «touristischen» Nutzen entsprechen. Der Kredit in der Höhe von 112'100 Franken für die Sanierung der Franzenalp-Hütte wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt.

Die Baukosten für den Neubau des Forstwerkhofes konnten durch eine kostenoptimierte Ausführung vom Innenausbau und eine gute Planung und Umsetzung der Baukommission von insgesamt 580'000 Franken auf 523'062 Franken gesenkt werden. Ebenfalls enthalten ist die Anschaffung des Brückenkrans im Wert von 23'000 Franken. Damit wurde der genehmigte Baukredit um rund 57'000 Franken nicht ausgeschöpft. Die Bauabrechnung wurde nach Eingang der letzten Rechnungen durch die Rechnungsprüfungskommission im Frühling 2019 geprüft.

Forstwart Wendelin Gisler informierte die Anwesenden anhand von Bildern über den Arbeitsalltag im Flüeler und Altdorf Bannwald. Beim anschliessenden Apéro standen die Bürgerrätin und die Bürgerräte für Fragen zur Verfügung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.