FOTOKUNST: Vanessa Püntener stellt ihr Buch vor

Die Fotokünstlerin Vanessa Püntener kehrt immer wieder dorthin zurück, wo sie ihre Wurzeln hat: in den Kanton Uri.

Drucken
Teilen
Sabina Arnold auf dem Urnerboden (2005): Eines der Bilder aus Vanessa Pünteners Alp-Fotoserie. (Bild Vanessa Püntener)

Sabina Arnold auf dem Urnerboden (2005): Eines der Bilder aus Vanessa Pünteners Alp-Fotoserie. (Bild Vanessa Püntener)

Im Haus für Kunst Uri findet am 15. März die Vernissage des Buches «Alp» statt. Mehrere Sommer lang hat die 34-jährige Künstlerin fünf Bergbauernfamilien auf die Alpen begleitet und fotografiert. Die Fotos sind immer «Hingucker», originell und einmalig, oft von einer geheimnisvollen Romantik, manchmal von wohltuender Kargheit, dann wieder spritzig und humorvoll. 

Die junge Frau beherrscht die Kunst, mit wenigen Mitteln das darzustellen, was man ahnt, vermutet, fühlt oder spürt. Im Haus für Kunst Uri werden gleichzeitig Vanessa Pünteners «Porträts einer verborgenen Welt» dem Werk des amerikanischen Fotografen Guy Tillim gegenüber gestellt.

Helen Busslinger-Simmen

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Urner Zeitung