49-jährige Frau stürzt beim Wandern in Erstfeld in den Tod

Ein Mitglied einer Wandergruppe stürzte bei einer Tour von der Kröntenhütte Richtung Bodenberg rund 30 Meter den Abhang hinunter. Die Frau verstarb noch vor Ort.

Drucken
Teilen

(jus) Am Sonntag war eine fünfköpfige Wandergruppe aus Deutschland auf dem Geissfad von der Kröntenhütte Richtung Bodenberg unterwegs. Im Gebiet auf den Chapfen rutschte ein Mitglied der Gruppe mit dem Wanderstock ab, wie die Urner Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Die Frau verlor das Gleichgewicht und stürzte rund 30 Meter den Abhang hinunter – zuerst eine Böschung, dann über Gestein. Trotz sofortiger Reanimationsmassnahmen durch die Wandergruppe verstarb die 49-Jährige noch vor Ort.

Im Einsatz standen die Rega, ein Bestattungsunternehmen, die Staatsanwaltschaft Uri und die Kantonspolizei Uri.