225 Frauen sind Mitglieder der Frauengemeinschaft Silenen Amsteg

An der GV vom 19. März der Frauengemeinschaft Silenen-Amsteg wurden drei Neumitglieder aufgenommen und der Vorstand informierte über die Aktivitäten des kommenden Vereinsjahrs.

Drucken
Teilen
Der aktuelle Vorstand der FG Silenen-Amsteg (von links): Antoinette Jauch, Alexia Tresch, Rosina Brücker, Karin Siegrist, Theres Kieliger, Cornelia Zgraggen, Isabelle Jauch. (Bild: PD)

Der aktuelle Vorstand der FG Silenen-Amsteg (von links): Antoinette Jauch, Alexia Tresch, Rosina Brücker, Karin Siegrist, Theres Kieliger, Cornelia Zgraggen, Isabelle Jauch. (Bild: PD)

(pd/jb)

Zur Generalversammlung der Frauengemeinschaft Silenen-Amsteg am 19. März durfte Präsidentin Alexia Tresch 94 Mitglieder willkommen heissen. Besonders erwähnt wurde die Präsidentin Pamela von Arx und Jeanette Echser vom Kirchenrat Silenen sowie die geistliche Begleitung, Pfarrer Bruno Werder, welcher auch dieses Jahr die Vorstandsmänner im Service unterstützte.

Im Vorstand gab es keinen Wechsel, dieser setzt sich wie folgt zusammen: Präsidentin Alexia Tresch, Vizepräsidentin Rosina Brücker, Aktuarin Cornelia Zgraggen, Kassierin Isabelle Jauch sowie die drei Mitglieder Karin Siegrist, Antoinette Jauch und Theres Kieliger.

Von sieben Mitgliedern musste Abschied genommen werden. Des Weiteren haben zwei Frauen den Verein verlassen und drei Frauen traten bei. Die Frauengemeinschaft Silenen-Amsteg zählt nun 225 Mitglieder.

Vielfältiges Programm für das nächste Vereinsjahr

Auch für das neue Vereinsjahr konnte ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet werden: Es wird einen Vortrag über Propolis, eine Wanderung Intschi-Arni-Gurtnellen Dorf, eine Vereinsreise nach Elm zur Elmer Citro, einen Fondue-Plausch, ein Seniorennachmittag, ein Samichlaus Einzug und Hausbesuche, einen Winterspaziergang Ruogig–Ratzi und auch kirchlichen Anlässe stattfinden.

Auch der Elternzirkel stellte sein Programm vor. Seine Angebote sind unter anderem: Osterbasteln, Besuch der Fischzucht und der Polizei, sowie Seife herstellen, fehlen darf natürlich auch «Chilä mit dä Chlinä» nicht.

Mit den Fotoschauen der Frauengemeinschaft Silenen-Amsteg und des Elternzirkels wurde das vergangene Vereinsjahr nochmals in Erinnerung gerufen.

Tombola rundet den Abend ab

Zum Schluss der Versammlung dankte Präsidentin Alexia Tresch allen, die die Frauengemeinschaft Silenen-Amsteg während des Jahres tatkräftig und auch finanziell unterstützten und auch allen, die während des Jahres die Angebote nutzten. Mit einer Tombola und dem Spiel «Stille Freundin» ging der gemütliche Abend zu Ende.