Freiwillige verhelfen dem Brüsti zu neuem Glanz

Erstmals führte die IG Brüsti zwei Vereinshegetage durch, um das Wandergebiet oberhalb von Attinghausen auf die neue Saison hin wieder so richtig auf Vordermann zu bringen.

Daniel Kempf
Drucken
Teilen
An den beiden Vereinshegetagen auf dem Brüsti wurde mit grossem Einsatz gearbeitet. Bild: PD

An den beiden Vereinshegetagen auf dem Brüsti wurde mit grossem Einsatz gearbeitet. Bild: PD

Am 15. Juni und am 13. Juli wurden auf dem Brüsti oberhalb von Attinghausen die ersten Vereinshegetage durchgeführt. An beiden Samstagen stellten sich fast 70 Personen zur Verfügung, um dem Berg- und Naherholungsgebiet neuen Glanz zu verleihen.

Auch Wegverläufe werden verbessert

Die Teilnehmer, die in kleinere Gruppen aufgeteilt wurden, arbeiteten an verschiedenen Orten auf dem Brüsti. Das Wandergebiet wurde aus dem Winterschlaf geweckt und in einen Topzustand gebracht. Sträucher wurden zurückgeschnitten, Äste gekappt, Bodenunebenheiten ausgeglichen und die zum Teil etwas in Mitleidenschaft gezogenen Wegverläufe wieder begehbar gemacht.

IG-Präsident zeigt sich beeindruckt

Treibende Kraft hinter den zwei Helfertagen war die IG Brüsti. Gemeindevizepräsident An
dreas Arnold, der auch als Vorsitzender der Interessengemeinschaft amtiert, war beeindruckt von der erbrachten Leistung:

«Es ist sehr schön zu sehen, dass sich anlässlich der beiden Helfertage so viele Personen haben mobilisieren lassen.»

«Echte Solidarität zeigen, aber auch gemeinsam etwas Gutes bezwecken: Diese beiden Ziele wurden an den Hegetagen grossgeschrieben», freute sich Arnold. «Beeindruckend war, wie viel an diesen beiden Samstagen erreicht werden konnte. Diverse Wanderwege an unserem Hausberg konnten prima für die Wandersaison vorbereitet werden.»

Nach den Sommerferien werden die Verantwortlichen der Interessengemeinschaft ein Fazit der beiden Helfertage ziehen und danach definieren, ob die Aktionstage im kommenden Jahr wiederholt werden sollen.

Fauna und Flora wird 
von schönster Seite gezeigt

Die Interessengemeinschaft Brüsti lädt die Bevölkerung des Kantons Uri ein, die auf Vordermann gebrachten Wanderwege auf dem Brüsti nach Lust und Laune zu erkunden. Attinghausen und im Speziellen das Berggebiet Brüsti zeigen die Urner Fauna und Flora von ihrer schönsten Seite.