Für Uri herrscht erhebliche Unwettergefahr

In der Nacht auf Dienstag werden noch grosse Regenmengen erwartet. Der Kantonspolizei Uri sind bis Montagabend noch keine Schäden bekannt.

Florian Arnold
Drucken
Teilen

Für den Kanton Uri herrscht zurzeit erhebliche Hochwassergefahr (Stufe 3). Dies geht aus einer Gefahrenkarte von Meteo Schweiz hervor. Für das Urserntal wird eine Niederschlagsmenge von 50 bis 90 Millimeter prognostiziert, die Schneefallgrenze sei sinkend. Dasselbe gilt fürs Urner Oberland, das Maderanertal und die Gefahrengebiete Erstfeld-Engelberg sowie Flüelen-Unterschächen.

Die Gefahrenkarte publiziert von srf.ch. (Screenshot)

Die Gefahrenkarte publiziert von srf.ch. (Screenshot)

Laut SRF wird sich der Starkregen zusätzlich durch Gewitter gebietsweise intensivieren. «Mit der südlichen bis südwestlichen Höhenströmung zieht der Starkregen in Form von länglichen Bändern von Süden in Richtung Norden. Am intensivsten wird der Gewitterregen über der südlichen Schweiz bis über die Zentralschweiz berechnet.»

Der Kantonspolizei Uri sind auf Nachfrage noch keine Ereignisse oder Schäden bekannt. Noch gebe es keinen Anlass für Massnahmen, man müsse die Situation aber im Auge behalten.