Furrer wird Urner Justizdirektor, Arnold übernimmt die Gesundheitsdirektion

Der Urner Regierungsrat hat sich in der neu gewählten Zusammensetzung zur konstituierenden Sitzung getroffen. Jetzt ist klar, wer welcher Direktion vorsteht.

Markus Zwyssig
Drucken
Teilen

Die Verteilung der Direktionen warf offensichtlich keine grossen Wellen. Der Urner Regierungsrat habe sich in der neu gewählten Zusammensetzung an seiner kurzen Sitzung schnell geeinigt, heisst es in einer am Dienstagnachmittag veröffentlichten Mitteilung.

Gruppenbild des Urner Regierungsrats unter Wahrung der Abstandsregeln: (vorne, von links) Landesstatthalter Urs Janett, Landammann Urban Camenzind, Landweibel Erwin Gisler; (Mitte, von links) Beat Jörg, Roger Nager, Dimitri Moretti; (hinten, von links) Daniel Furrer, Christian Arnold und Kanzleidirektor Roman Balli.

Gruppenbild des Urner Regierungsrats unter Wahrung der Abstandsregeln: (vorne, von links) Landesstatthalter Urs Janett, Landammann Urban Camenzind, Landweibel Erwin Gisler; (Mitte, von links) Beat Jörg, Roger Nager, Dimitri Moretti; (hinten, von links) Daniel Furrer, Christian Arnold und Kanzleidirektor Roman Balli.

Bild: PD

Der designierte Landammann Urban Camenzind, Bürglen, hatte einleitend zur künftigen Zusammenarbeit und aufmunternde Worten in der ausserordentlichen Lage im Zeichen des Kampfs gegen das Coronavirus gesprochen.

Die zwei Neuen freuen sich auf ihre Aufgabe

Die bisherigen Regierungsräte behalten für die kommenden vier Jahre ihre Direktionen. Daniel Furrer (CVP), Erstfeld, wird neu Justizdirektor. Er tritt die Nachfolge von Heidi Z'graggen (CVP) an, die in den Ständerat gewählt worden ist. Christian Arnold (SVP), Seedorf, übernimmt die Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion. Er wird Nachfolger von Barbara Bär (FDP), die auf Ende der laufenden Legislatur zurück tritt. 

Er übernehme sein neues Amt sehr gerne, sagte Daniel Furrer auf Anfrage. Schon relativ früh während des Wahlkampfs sei klar gewesen, dass die Bisherigen ihre Direktionen behalten würden. Damit habe man auch gewusst, was frei werde. «Ich freue mich auf die neue Aufgabe», so Furrer. Auch Christian Arnold ist mit der Verteilung der Direktionen sehr zufrieden. Bisher habe er sich im Landrat vor allem mit Finanzpolitik und mit dem Kulturlandverlust beschäftigt. Mit gesundheitlichen und sozialen Themen sei er aber bei der Tätigkeit als Gemeinderat konfrontiert worden. Für Arnold ist klar: «Die Gesundheits-, Sozial und Umweltdirektion ist eine neue Herausforderung für mich. Diese nehme ich gerne an.» 

Im Einzelnen sieht die Verteilung folgendermassen aus: Landammannamt:  Vorsteher Urban Camenzind, Bürglen, Landammann; Stellvertreter Urs Janett, Altdorf, Landesstatthalter. Baudirektion:  Vorsteher Roger Nager, Andermatt; Stellvertreter Dimitri Moretti, Erstfeld. Bildungs- und Kulturdirektion: Vorsteher Beat Jörg, Gurtnellen; Stellvertreter Daniel Furrer, Erstfeld. Finanzdirektion: Vorsteher Urs Janett, Altdorf; Stellvertreter Urban Camenzind, Bürglen. Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion: Vorsteher Christian Arnold, Seedorf; Stellvertreter Urs Janett, Altdorf. Justizdirektion: Vorsteher Daniel Furrer, Erstfeld;  Stellvertreter Beat Jörg, Gurtnellen. Sicherheitsdirektion: Vorsteher Dimitri Moretti, Erstfeld; Stellvertreter Roger Nager, Andermatt. Volkswirtschaftsdirektion: Vorsteher Urban Camenzind, Bürglen;  Stellvertreter Christian Arnold, Seedorf.

Der Amtsantritt des neu gewählten Regierungsrats erfolgt am 1. Juni.