Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gäste bringen viel jazzigen Groove

Yannick Trares, Dirigent der Feldmusik (Femu) Altdorf, leitet auch die MSW Big Band der Musikschule Waghäusel-Hambrücken in Baden-Württemberg. Das bietet die Chance zu einem internationalen Konzerterlebnis.
Janine Arnold

Auf dem Konzertprogramm stehen gute alte Jazz-Nummern wie «In the Mood» von Joe Garland und «An American in Paris» von George Gershwin, ein Medley von Frank Sinatras unsterblichen Hits wie «I Get a Kick Out of You» und «My Way» und coole Unterhaltungsnummern wie «Everybody Needs Somebody to Love» aus dem Film «Blues Brothers».

Die Feldmusik Altdorf beim Herbstkonzert 2017 im «Uristier»-Saal in Altdorf. (Bild: Marlies Planzer, Altdorf, 4. November 2017)

Die Feldmusik Altdorf beim Herbstkonzert 2017 im «Uristier»-Saal in Altdorf. (Bild: Marlies Planzer, Altdorf, 4. November 2017)

Auf der Bühne stehen neben der Femu Altdorf 21 Musikerinnen und Musiker aus Deutschland, die eigens für das Herbstkonzert «The Jazz Connection» der Femu Altdorf aus Baden-Württemberg anreisen. Die beiden Ensembles verbindet ihr gemeinsamer Dirigent Yannick Trares, der selbst aus Waghäusel stammt und regelmässig dorthin zurückpendelt, um mit der Big Band zu arbeiten.

Die zwei Ensembles gehen ein kleines Abenteuer ein

Mit sechs Saxophonistinnen und Saxophonisten, vier Posaunisten, drei Trompetern, drei Schlagzeugern, einem Pianisten, zwei Gitarristen, einem Bassisten und einer Sängerin besetzt, verspricht die MSW Big Band viel Groove und coolen Sound nach Altdorf zu bringen. Sie wird am Samstagabend den zweiten Konzertteil bestreiten, während die Femu im ersten Konzertteil vom Konzertmarsch über klassische Blasmusikliteratur zu Swing und Blues überleitet. Zum Schluss präsentieren die beiden Ensembles zwei gemeinsame Werke – ein kleines Abenteuer, zumal die Femu und die MSW Big Band nur eine gemeinsame Probe am Freitag absolvieren werden.

Die MSW Big Band aus Waghäusel in voller Action bei einem Auftritt in Deutschland. (Bild: PD)

Die MSW Big Band aus Waghäusel in voller Action bei einem Auftritt in Deutschland. (Bild: PD)

Das Konzertprojekt stellte das verantwortliche OK der Femu vor einige logistische Herausforderungen. Nicht nur galt es, für die deutschen Musikkolleginnen und -kollegen zwischen Teenager und Mitvierziger Unterkünfte zur finden – die meisten von ihnen werden bei Femu-Mitgliedern zu Hause übernachten – und ein gästefreundliches Rahmenprogramm zusammenzustellen.

Auch die von der Big Band benötigte Bühnentechnik und die grosse Anzahl Musikerinnen und Musiker, die beim gemeinsamen Auftritt der Femu und der MSW Big Band auf der Bühne stehen werden, erforderte ein besonderes Mass an Organisation und Planung. Der frischgewählte Co-Präsident der Femu Altdorf und Konzert-OK-Leiter, Philipp Oechslin, ist überzeugt, dass das Konzert nicht nur in musikalischer Hinsicht ein Highlight wird, sondern auch ein besonderes Erlebnis für alle Beteiligten bietet und neue deutsch-schweizerische Freundschaften ermöglicht.

Das Herbstkonzert «The Jazz Connection» der Femu Altdorf findet am kommenden Samstag, 3. November, um 20.15 Uhr im «Uristier»-Saal (Dätwylerstrasse 27) in Altdorf statt. Der Eintritt ist frei (Türkollekte). Vor dem Konzert lädt das Team vom «Zum Schwarzen Uristier» zum Pre-Concert-Dinner direkt neben dem Konzertlokal (Reservation erforderlich).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.