«Gault-Millau» ehrt zum zweiten Mal innert weniger Monate einen Urner Betrieb 

Die regionale Küche von Michael Engel im Zwyssighaus in Bauen weiss mit vielen lokalen Lebensmitteln zu überzeugen. Er wird als Koch des Monats geehrt. 

Hören
Drucken
Teilen
Michael Engel, Küchenchef des Zwyssighaus in Bauen, wurde von «Gault-Millau» zum Koch des Monats ausgezeichnet.

Michael Engel, Küchenchef des Zwyssighaus in Bauen, wurde von «Gault-Millau» zum Koch des Monats ausgezeichnet. 

Bild: PD

(ml/pd) Michael Engel, Küchenchef des Zwyssighaus in Bauen, wird als Koch des Monats geehrt. Er und sein Team konnten im vergangenen Jahr die Tester von «Gault-Millau» durch ihr Können und ihre Leidenschaft überzeugen. Die Wertschätzung von «Gault-Millau» an das Zwyssighaus-Team geht sogar so weit, dass das Konzept der Regionalität mit der Zusammenarbeit mit vielen lokalen Produzenten definitiv überzeugt.

Aus Überzeugung hat Michael Engel die lokalen Produzenten gewählt, da das Zwyssighaus in der Region und in der ganzen Schweiz stark verwurzelt ist. Dies ist nicht immer einfach, da die Kreativität durch die Saisonalität in gewissen Situationen gehemmt wird. Seine Fachkenntnisse und seine langjährige Berufserfahrung helfen Engel, immer wieder neue Kreationen auf den Teller zu zaubern.

Engels Gerichte werden ergänzt durch die über 500 Positionen reiche Weinkarte von Angela Hug. Auch dort ist die Schweiz der Schwerpunkt. Eine Auszeichnung dieser Art ist für das Zwyssighaus ein Lob an den Küchenchef und sein Team sowie an die Gastgeberin mit gleicher Weinüberzeugung. 

Preise sollen Vielfältigkeit aufzeigen

«Gault-Millau» verleiht Auszeichnungen in diversen Kategorien. Diese Auszeichnungen sollen die Vielfältigkeit der Branche aufzeigen, Neuheiten, Trends und Produkte, aus denen atemberaubende Kreationen gezaubert werden. Bereits vor einigen Monaten ging einer dieser Preise in den Kanton Uri. Damals war es das Weingut Rosenberg mit Manuel Tresch, welches zum Rookie des Jahres gekrönt wurde.