Gemeindehausplatz Altdorf: Temporäre Auflösung von Parkplätzen führt zu Engpässen

Am 7. Januar 2019 starten die Bauarbeiten für die neue Tiefgarage unter dem Gemeindehausplatz. Parkieren im unteren Teil des Dorfzentrums ist vorübergehend erheblich erschwert - Ausweichmöglichkeiten sind aber vorhanden.

Drucken
Teilen
Die Gemeinde Altdorf investiert in das Bauprojekt insgesamt 3,6 Millionen Franken . (Bild: Markus Zwyssig, 19. Oktober 2018)

Die Gemeinde Altdorf investiert in das Bauprojekt insgesamt 3,6 Millionen Franken . (Bild: Markus Zwyssig, 19. Oktober 2018)

Die Altdorfer Stimmberechtigten haben im November 2017 rund 3,6 Millionen Franken für das Bauprojekt gesprochen. Insgesamt werden auf dem Areal künftig gegen 150 Abstellplätze verfügbar sein – der Grossteil davon unterirdisch. Der ganze Platz hinter dem Gemeindehaus wird umgestaltet und die Zufahrt beim Restaurant Tell verbreitert und sicherer gemacht. Parallel laufen die Arbeiten an der Wohnüberbauung auf dem Winterberg-Areal weiter.

Diverse Alternativen für das Parkieren

«Während der Bauarbeiten sind Einschränkungen leider unumgänglich», schreibt die Gemeinde Altdorf in einer Mitteilung. Von Januar bis Oktober 2019 fallen die Parkplätze auf dem Gemeindehausplatz weg. «Dem Gemeinderat ist bewusst, dass der temporäre Wegfall der Parkplätze zu gewissen Engpässen führen wird», heisst es in der Mitteilung weiter. Parkieren im unteren Teil des Dorfzentrums wird vorübergehend erheblich erschwert sein. Der Gemeinderat bittet die Verkehrsteilnehmer auf die anderen rund 400 Parkplätze im unmittelbaren Dorfzentrum auszuweichen und die Anreise zu wichtigen Terminen entsprechend zu planen. Es gibt diverse naheliegende Alternativen zum Parkieren:

  1. Parkplätze bei der Credit Suisse
  2. Parkplätze entlang der Bahnhofstrasse
  3. Parkhaus der Urner Kantonalbank
  4. Winkelparkplatz und die Tiefgarage Schützenmatt

Weitere Parkiermöglichkeiten sind unter www.altdorf.ch/infrapark aufgeschaltet. Altdorf ist zudem sehr gut mit Busverbindungen der Auto AG Uri erschlossen. Der Citybus Altdorf fährt an jedem Samstag aus den weiter weg liegenden Quartieren ins Zentrum. Auch mit dem Velo ist im Dorf jede Station gut erreichbar.

Provisorische Rampe für Menschen mit Gehbehinderung

Laut des Altdorfer Gemeinderats werden beim Eingang zum Gemeindehaus kleine bauliche Anpassungen vorgenommen. Der behindertengerechte Eingang auf der Seite Parkplatz fällt temporär weg. Für Menschen mit einer Gehbehinderung wird beim Haupteingang eine provisorische Rampe erstellt. Rollstuhlfahrer werden gebeten, ihren Besuch nach Möglichkeit vorgängig bei der Zentrale der Gemeindeverwaltung (Tel. 041 874 12 12) anzumelden. (pz)

Der Bau der Tiefgarage kann live verfolgt werden: Eine Webcam zeigt auf www.altdorf.ch laufend aktuelle Bilder des Baufortschritts.