Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gemeinderäte von Schattdorf
und Flüelen sind komplettiert

Nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen werden die Gemeinderäte von Schattdorf und Flüelen insgesamt 13 vorgeschlagene Personen in stiller Wahl als gewählt erklären können.
Bruno Arnold

Wie unsere Zeitung bereits am 3. April publik gemacht hat, kommt es in Schattdorf Ende 2018 zu einem Exodus aus dem siebenköpfigen Gemeinderat. Präsident Rolf Zgraggen (CVP), Vizepräsident Roman Walker (CVP), Verwalter Urban Renggli (FDP), Sozialvorsteherin Rebecca Indergand (CVP) und Mitglied Reto Jäger (SP) haben demissioniert. Die sieben Gemeinderatssitze können aber allesamt besetzt werden. Zwei Bisherige machen weiter, die Parteien haben zudem bis am Montagabend fünf neue Kandidaten vorgeschlagen.

Definitiv keine Vakanzen

Lange Zeit war gemutmasst worden, dass die Besetzung der fünf frei werdenden Sitze mit grossen Schwierigkeiten verbunden sein könnte und dass gar mit Vakanzen in der Exekutive der einwohnermässig zweitgrössten Urner Gemeinde gerechnet werden müsse. Am Montagabend ist die Frist für die Einreichung der Wahlvorschläge abgelaufen. Vakanzen wird es definitiv keine geben. Zur Wahl stellen sich neben den beiden bisherigen SVP-Mitgliedern Mario Schmidt und Vinzenz Arnold je zwei neue Kandidaten der CVP und der FDP sowie ein neuer Vertreter der SP. Das heisst: Nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen wird der Gemeinderat die sieben vorgeschlagenen Personen in stiller Wahl als gewählt erklären können. Eingegangen sind folgende Vorschläge: Präsident Bruno Gamma (FDP, neu), Vizepräsident Mario Schmidt (SVP, bisher Mitglied), Verwalter Philipp Muheim (FDP, neu), Sozialvorsteherin Daniela Planzer-Nauer (CVP, neu) sowie die Mitglieder Vinzenz Arnold (SVP, bisher), Beat Planzer-Zemp (CVP, neu) und Heinz Keller (SP, neu).

Nur Vorschläge von Ortsparteien

Zu Kampfwahlen an der Urne wäre es nur gekommen, wenn mehr als sieben Personen für die sieben Sitze vorgeschlagen worden wären. Nur Vorschläge der Ortsparteien Der Geschäftsführer der Gemeinde Schattdorf, Daniel Münch, hielt gestern auf Anfrage fest, dass nur die Wahlvorschläge der Parteien eingegangen seien. Weitere Wahlvorschläge von Privatpersonen – dafür sind die Unterschriften von 15 stimmberechtigten und in der Gemeinde wohnhaften Personen notwenig – wurden bis zum Ablauf der Frist um 17.30 Uhr nicht eingereicht. In den vergangenen Tagen war die Einreichung eines weiteren Wahlvorschlags aus Kreisen von Parteilosen nicht ausgeschlossen worden. Auch über eine dritte Kandidatur aus CVP-Kreisen war spekuliert worden.

«Auch die Wahl des Schulrats Schattdorf wird bis auf die Charge des Vizepräsidiums in stiller Wahl erfolgen. Das Vizepräsidium des Schulrates wird im ordentlichen Wahlgang am 23. September gewählt», teilte Münch gestern schriftlich mit.

Heinz Gerig ist der einzige Kandidat

Heinz Gerig wird ab 2019 als Mitglied des Gemeinderats Flüelen wirken. (Bild: Florian Arnold, 15. Februar 2017)

Heinz Gerig wird ab 2019 als Mitglied des Gemeinderats Flüelen wirken. (Bild: Florian Arnold, 15. Februar 2017)

Am Montagabend ist auch in Flüelen die Frist zur Einreichung der Wahlvorschläge abgelaufen. Für die fünf Sitze wurden fünf Vorschläge eingereicht. Das heisst: Der Gemeinderat wird die Besetzung der kommunalen Exekutive – nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen – ebenfalls in stiller Wahl vornehmen können. Vorgeschlagen wurden: Präsident Remo Baumann (neu, bisher ­Vizepräsident) sowie die vier ­Mitglieder Pia Bellmont (bisher), Andreas Feubli (bisher), Philipp Eigenmann (bisher) und Heinz Gerig (neu).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.