Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mike Müllers Programm bringt den Altdorfer Gemeinderat zum Lachen

Mike Müller sorgte mit seinem Kabarettprogramm «Heute Gemeindeversammlung» für ein ausverkauftes Theater Uri. Auch der echte Altdorfer Gemeinderat, der fast in corpore im Saal sass, fühlte sich köstlich unterhalten.
Markus Zwyssig
Der Altdorfer Gemeinderat hatte viel Spass an der «Gemeindeversammlung» von Mike Müller im Theater Uri. (Bild: Markus Zwyssig (Altdorf, 27. November 2018))

Der Altdorfer Gemeinderat hatte viel Spass an der «Gemeindeversammlung» von Mike Müller im Theater Uri. (Bild: Markus Zwyssig (Altdorf, 27. November 2018))

Im Theater Uri blieb am Dienstagabend, 27. November, kein Sitzplatz leer. Damit auch alle, die in den Saal strömten, auch sitzen konnten, musste Theaterleiter Heinz Keller sogar noch zusätzliche Stühle bereitstellen. Ein paar Sitzplätze mitten im Saal blieben bis kurz vor Beginn leer: Sie waren für den Gemeinderat Altdorf reserviert. Dieser konnte für einmal einfach geniessen und musste eine Gemeindeversammlung nicht selber führen.

Gemeindeversammlung als One-Man-Show

Kaum hatte der Gemeinderat Altdorf schliesslich Platz genommen, betrat Mike Müller auch schon den Saal. Auf dem Weg durch die Zuschauerreihen war er bereits ganz in der Rolle des Gemeindepräsidenten Raoul Furrler aufgegangen. Müller bestritt die Gemeindeversammlung alleine. Auf der Bühne standen einzig ein paar Stühle und ein Tischlein mit einer Kaffeetasse. Er schlüpfte souverän in die verschiedenen Rollen und wechselte scheinbar mühelos die Dialekte.

Müller spielte die Finanzchefin, den Gemeindeschreiber, den ewigen Nörgler Habegger im Publikum, einen einbürgerungswilligen Serben oder eine engagierte Frau, die sich für subventionierte Kindergeburtstage starkmacht. Zum Highlight wurden Müllers Auftritte im urchigen Walliser und Muotathaler Dialekt: Die beiden Gäste versuchten, der Versammlung ihre jeweilige Region für ein Skilager für die Oberstufe schmackhaft zu machen.

Mike Müller schlüpfte mühelos in allerlei Rollen. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 27. November 2018))

Mike Müller schlüpfte mühelos in allerlei Rollen. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 27. November 2018))

Müller kennt Uri, liegt aber kaum überall richtig

Nach einem leicht verhaltenen Start nahm Müllers Gemeindeversammlung immer mehr an Fahrt auf. Nach einer Stunde war sie schliesslich ziemlich aus dem Ruder gelaufen. Und: Raoul Furrler war sein Amt los. Der Grund: ein Fusionsvorschlag mit einer Nachbargemeinde. Müller bewies dabei auch, dass er einige Kenntnisse über den Kanton Uri hat. Einzig mit einer Einschätzung lag er wohl nicht ganz richtig: «Die Urner Gemeinden fusionieren wahrscheinlich erst dann, wenn Heidi Z’graggen bereits Alt Bundesrätin ist.»

Und wie hat der Gemeinderat Altdorf den Auftritt erlebt? Es sei schlicht «genial» gewesen, sagte Gemeindepräsident Urs Kälin begeistert. Müllers Auftritt habe erheblich mehr Unterhaltungswert gehabt, als die Altdorfer Gemeindeversammlungen. «Es wäre super, wenn wir auch einmal so viele und so begeisterte Besucher hätten», wünschte sich Kälin.

«Noch nie so viel gelacht»

Gemeindeschreiber Markus Wittum fand es schön, einmal sehr entspannt von der anderen Seite heraufzuschauen und zu sehen, wie es jemand anderer mache. «Die Probleme sind letztlich nicht ganz dieselben und überzeichnet», so Wittum. Extrem bekannt vorgekommen sei ihm, als es um das Genehmigen des Protokolls, die Fragen nach Einwendungen oder um das Verlesen gegangen sei. «Das hatte einen grossen Wiedererkennungswert», so Wittum.

Alles in allem war er froh, dass er es für einmal locker angehen konnte. «Ich habe noch nie an einer Gemeindeversammlung so viel gelacht», sagte Wittum mit einem Schmunzeln.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.