Gemeindeversammlung
Spirgner sollen ein neues Feuerwehrauto erhalten

Nebst erfreulichen Zahlen und einem Kreditbegehren wird an der Gemeindeversammlung in Spiringen über das Projekt Kunsteisbahn Holzboden informiert.

Markus Zwyssig
Merken
Drucken
Teilen

Die Spirgner entscheiden an der Gemeindeversammlung über eine Rechnung, welche der Gemeinderat als «ausserordentlich gut» bezeichnet. Bei einem Aufwand von mehr als 3,6 Millionen Franken gibt es ein kleines Plus von gut 1000 Franken. Im Budget 2020 wurde noch ein Minus von über 100'000 Franken erwartet. Nebst den planmässigen Abschreibungen von mehr als 169'600 Franken erlaubte das Ergebnis zusätzliche Abschreibungen von über 614'600 Franken. Somit schliesst die Erfolgsrechnung im operativen Ergebnis um mehr als 592'600 Franken besser ab als budgetiert. Mit dem Ertragsüberschuss konnten vor allem zusätzliche Abschreibungen von 610'000 Franken für das Kreisschulhaus Spiringen gemacht werden.

Hauptverantwortlich für dieses deutlich bessere Ereignis sind Minderausgaben aufgrund der Coronapandemie. Exkursionen, Transportkosten für Schüler und Verpflegung fielen wegen des Fernunterrichts tiefer aus. Hingegen hat die Bautätigkeit in der Gemeinde im Jahr 2020 bedeutend zugenommen, sowohl externe Baubewilligungen wie auch die Gebühreneinnahmen sind markant höher ausgefallen.

An der Gemeindeversammlung stehen Wahlen in den Gemeinderat für die Amtsdauer 2022 bis 2023 an. Die bisherigen Amtsinhaber Margrith Baumann-Arnold und Tobias Imhof-Planzer stellen sich für eine Wiederwahl zur Verfügung. Heinz Scheiber hat seine Demission aus dem Gemeinderat eingereicht. Für ihn gilt es, einen Nachfolger zu wählen.

Die Spirgner entscheiden über ein Kreditbegehren von 75'000 Franken für die Ersatzbeschaffung eines zweiten Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr Spiringen. Das Amt für Bevölkerungsschutz und Militär hat an die Neuanschaffung einen Beitrag aus dem kantonalen Feuerlöschfonds in der Höhe von rund 24'000 Franken zugesichert. Das zurzeit vorhandene Fahrzeug mit Jahrgang 1985 ist nicht mehr verkehrstauglich und reparaturbedürftig. Die Ersatzteile sind sehr schwer zu beschaffen. Zudem ist es nicht immer möglich, den Transport des Materials mit Privatautos abzudecken. Die Feuerwehr beantragt deshalb, einen Jeep mit Ladefläche zu beschaffen, der Platz für fünf Personen bietet. Die Ladefläche soll flexibel mit Material für alle Arten von Einsätzen beladen werden können. Gleichzeitig will man das neue Feuerwehrauto als Zugfahrzeug für Motorspritzen und das auf Anhängern geladene Schlauchmaterial verwenden.

Fast 4 Millionen sollen investiert werden

Informiert wird an der Gemeindeversammlung über den neusten Stand des Projekts Kunsteisbahn Holzboden. Die Kosten belaufen sich auf 3,993 Millionen Franken. Bund, Kanton, Gemeinden und Stiftungen tragen 2,945 Millionen Franken dazu bei. Eigenleistungen, Sponsoring und Genossenschaftsbeiträge belaufen sich auf 1,048 Millionen Franken. Um die Kunsteisbahn zu verwirklichen, wird eine Genossenschaft gegründet. Diese soll später auch für den Betrieb der Anlage verantwortlich sein.

So soll die Kunsteisbahn auf dem Holzboden dereinst aussehen.

So soll die Kunsteisbahn auf dem Holzboden dereinst aussehen.

Visualisierung: PD

Stimmbürger sollen am 4. November entscheiden

Die Gemeinde Spiringen hat mit dem Erstellen einer Machbarkeitsstudie für 4500 Franken, der Zustimmung der Stimmbürger und einem Beitrag von 50'000 Franken an die Projektplanung sowie mit dem Einsetzen einer Planungskommission gezeigt, dass sie bereit ist, ins Projekt Kunsteisbahn Holzboden zu investieren. Nachdem das Projekt durch die Planungskommission ausgearbeitet worden ist, hat sich der Gemeinderat mit der zukünftigen Unterstützung auseinandergesetzt. Es ist vorgesehen, dass die noch zu gründende Kunsteisbahngenossenschaft von der Gemeinde Spiringen die Liegenschaft Holzboden im Baurechtsvertrag übernehmen wird. Die Stimmbürger sollen an der Gemeindeversammlung am 4. November darüber abstimmen können.

Hinweis: Die Gemeindeversammlung findet am Donnerstag, 20. Mai, um 19.30 Uhr, in der Turnhalle im Kreisschulhaus Spiringen statt. Im Anschluss wird die Kirchgemeindeversammlung durchgeführt.