GESUNDHEIT: Das Amt für Gesundheit sucht Assistenzärzte

Der Kanton sorgt sich um die hausärztliche Versorgung in Uri. Daher sind Medizinstudenten zu einer Veranstaltung eingeladen.

Red
Drucken
Teilen
Im Kanton Uri ist man auf der Suche nach einheimischen Ärzten. (Symbolbild Neue LZ)

Im Kanton Uri ist man auf der Suche nach einheimischen Ärzten. (Symbolbild Neue LZ)

red. Die Urner Medizinstudierenden wurden im Mai zu einer ersten Veranstaltung im Rahmen von «Urimed» eingeladen. Im Spätherbst sollen nun erstmals möglichst alle Assistenzärzte mit Urner Wurzeln zu einem weiteren Anlass eingeladen werden. Der Urner Landrat hat im Mai 2013 den Kredit für die Realisierung des Projekts «Gesundheitsnetzwerk Uri» beschlossen. Dieses soll dazu beitragen, die medizinische Grundversorgung und insbesondere die hausärztliche Versorgung in Uri langfristig und nachhaltig zu sichern.

Adressen melden

Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist es schwierig, eine vollständige Liste zu erarbeiten. Deshalb bittet das Amt für Gesundheit die Bevölkerung um Unterstützung. Assistenzärzte können direkt mit dem Amt für Gesundheit Uri Kontakt aufnehmen. Möglich ist aber auch, entsprechende Daten (Adresse und Mail-Adresse) dem Amt zukommen zu lassen.