GESUNDHEIT: Die Urner sind am dicksten

Mehr als jeder dritte Urner ist gemessen am Body-Mass-Index zu schwer. Gerade die Städter schneiden besser ab.

Drucken
Teilen
Bild: Grafik Neue LZ

Bild: Grafik Neue LZ

In Uri leben die meisten Übergewichtigen. Dies zeigen Zahlen des Schweizer Gesundheitsobservatoriums (Obsan), die vergangene Woche veröffentlicht wurden. Im Jahr 2012 hatten 36,8 Prozent der Urner einen Body-Mass-Index zwischen 25 und 30 und galten somit als übergewichtig (siehe Grafik). Der Schweizer Durchschnitt liegt bei 31,6 Prozent. Nicht in den Zahlen enthalten sind Personen, die an krankhaftem Übergewicht leiden (Adipositas). Inklusive der Adipositas-Patienten würde Uri an zweiter Stelle hinter dem Kanton Jura liegen.

Bild: Grafik Neue LZ

Bild: Grafik Neue LZ

Tatsächlich bewegen sich die Urner im Schnitt sogar mehr, als das in manch anderen Kantonen der Fall ist. «Das zeigt eine aktuelle Studie, die bald veröffentlicht wird», sagt Monika Diebold, Ärztin beim Schweizer Gesundheitsobservatorium. Dennoch steigt die Anzahl Übergewichtiger für sie bedenklich. «Das gilt aber nicht nur für Uri. Ganz allgemein ist in der Schweiz ein Anstieg des Körpergewichts zu beobachten.» 2007 waren noch 33,65 Prozent der Urner übergewichtig, gut 3 Prozent weniger als im Jahr 2012.

Symbolbild Fettleibigkeit (Bild: AP Photo)

Symbolbild Fettleibigkeit (Bild: AP Photo)