Gewerbeverein Altdorf Regio erhält Einblick in die Räumlichkeiten von Kässbohrer

Geschäftsführer Remo Bulgheroni hat die Gründe für den Umzug der Firma nach Altdorf aufgezeigt. 

Hören
Drucken
Teilen

(pd/ml) Über 50 Mitglieder des Gewerbevereins Altdorf Regio durften am 5. März die neue Firmenzentrale der Kässbohrer Schweiz AG in der Werkmatt in Altdorf besichtigen. Pistenfahrzeuge der Marke «Pistenbully» sind eine feste Grösse in den Skigebieten im In- und Ausland. Dies erklärte auch den Ansturm auf diese Betriebsbesichtigung – es musste sogar eine Warteliste geführt werden.

Geschäftsführer Remo Bulgheroni begrüsste die Gäste und führte die Beweggründe auf, weshalb das Unternehmen im November 2019 nach Uri gezogen ist. Insbesondere die gute Lage in der Zentralschweiz ermöglicht es, noch näher an den meisten Skigebieten zu sein. So können rund 70 Prozent aller Kunden in maximal 2,5 Stunden erreicht werden. Der neue Standort ist nicht nur näher an den Skigebieten, sondern auch in direkter Nähe von Hauptlieferanten der Seilbahnbranche. Darüber hinaus ermöglicht der neue Standort die Rekrutierung von neuen Mitarbeitern. Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 35 Personen.

Nach einem Überblick konnte in zwei Gruppen die Werkstatt, das Lager und die weiteren Räumlichkeiten besichtigt werden. In Altdorf werden keine Pistenfahrzeuge produziert, aber Service- und Reparaturarbeiten an den Pistenfahrzeugen ausgeführt. Ebenso findet in Altdorf die Endkontrolle von Neufahrzeugen statt, bevor diese in die Skigebiete ausgeliefert werden.