Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GÖSCHENEN: Gotthard-Strassentunnel aufgrund einer Ölspur rund drei Stunden gesperrt

Eine Ölspur führte am Donnerstagmorgen zur Sperrung des Gotthard-Strassentunnels. Es kam zu Stau auf der A2 vor den beiden Tunnelportalen.
Am Mittwoch schwoll der Reiseverkehr bereits an: Stau auf der Autobahn A2 zwischen Göschenen und Amsteg. (Archivbild: Urs Flüeler/Keystone)

Am Mittwoch schwoll der Reiseverkehr bereits an: Stau auf der Autobahn A2 zwischen Göschenen und Amsteg. (Archivbild: Urs Flüeler/Keystone)

Am Donnerstag, kurz vor 8.30 Uhr, wurde im Gotthard-Strassentunnel eine 1,5 Kilometer lange Ölspur auf der Fahrbahn in Richtung Süden festgestellt. In der Folge musste der Tunnel aus Sicherheitsgründen und für Reinigungsarbeiten beidseitig rund drei Stunden gesperrt werden, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Uri .

Der Verursacher der Ölspur ist der Kantonspolizei Uri bekannt und wird sich zu verantworten haben. Das Fahrzeug wurde durch ein privates Abschleppunternehmen wegtransportiert. Wegen des Zwischenfalls kam es auf der A2 zu Stau vor den beiden Tunnelportalen.

Die Reinigung der Fahrbahn erfolgte durch die Schadenwehr Gotthard, ein privates Unternehmen und das Amt für Betrieb Nationalstrassen. (pd/zim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.