Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Göschenen: Im Klettergarten 30 Meter in die Tiefe gestürzt

Ein 62-jährigen Mann ist im Klettergarten bei der Chelenalp abgestürzt und zog sich dabei Verletzungen zu. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Am Samstag, gegen 13.30 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Uri die die Meldung ein, dass im Klettergarten bei der Chelenalp eine Person verunfallt sei. Der 62-jährige Mann aus dem Kanton Aargau war rund 30 Meter abgestürzt und verletze sich dabei, wie die Kantonspolizei Uri am Sonntag mitteilte.

Das aufgebotene Team der Rega konnte die den Verletzten rasch bergen und mit dem Helikopter in ein ausserkantonales Spital überfliegen. Der 62-Jährige war in einer Zweier-Seilschaft unterwegs. Der genaue Unfallhergang wird zur-zeit polizeilich untersucht.

Im Einsatz standen die Rega sowie die Kantonspolizei Uri.

Schattdorf: Selbstunfall mit dem Motorrad

Ebenfalls am Samstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr fuhr ein Deutscher Motorradlenker gegen 17.30 Uhr auf der Gotthardstrasse von Schattdorf Richtung Altdorf. Während der Fahrt kam der 55-jährige Motorradfahrer zu weit nach rechts, touchierte den Randstein und stürzte.

Der Mann wurde nicht verletzt, die durchgeführte Atemalkoholprobe war negativ. Der Sachschaden beträgt gemäss Polizeiangaben rund 10'000 Franken.

Im Einsatz standen ein regionales Abschleppunternehmen sowie die Kantonspolizei Uri.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.