Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GÖSCHENEN: Mehrere Unfälle wegen gefrorener Fahrbahn

Auf der Autobahn A2 in Göschenen ist es am Wochenende gleich zu mehreren Unfällen wegen der vereisten Fahrbahn gekommen. In einem Fall verletzte sich eine Person und musste hospitalisiert werden.
Am Samstag prallte ein Autolenker auf der Gotthardstrasse in Göschenen aufgrund der gefrorenen Fahrbahn in einen entgegenkommenden Wagen. (Bild: PD)

Am Samstag prallte ein Autolenker auf der Gotthardstrasse in Göschenen aufgrund der gefrorenen Fahrbahn in einen entgegenkommenden Wagen. (Bild: PD)

Einer der Unfälle ereignete sich am Sonntagmorgen um etwa 8.50 Uhr, wie die Urner Kantonspolizei mitteilt. Ein Personenwagen mit italienischen Nummernschildern war auf der Autobahn A2 in Richtung Norden unterwegs. Im Bereich der Ausfahrt Göschenen wollte der Lenker einem anderen, quer auf der Fahrbahn stehenden Fahrzeug ausweichen, das zuvor bereits selber aufgrund der glatten Fahrbahn verunfallt war. In der Folge prallte das ausweichende Fahrzeug in die Fahrbahnbegrenzung. Der Beifahrer dieses Wagens verletzte sich dabei und musste durch den Rettungsdienst in ein Spital gebracht werden.

Der Sachschaden wird auf rund 25'000 Franken geschätzt. Die Autobahn A2 musste bis halb zehn Uhr zwischen Amsteg und Göschenen in beide Richtungen gesperrt werden. In Richtung Norden blieb der Abschnitt wegen der Eisglätte bis 10.45 Uhr gesperrt.

Zusammenprall zweier Autos

Um 8 Uhr hatte sich bereits ein Selbstunfall bei der Autobahneinfahrt Göschenen in Richtung Airolo ereignet. Der Lenker eines Autos mit Urner Nummernschildern prallte aufgrund der vereisten Fahrbahn in die Leitplanke. Der Sachschaden betrug 1000 Franken.

Am Samstag kam es ebenfalls schon zu einem Unfall wegen Glatteis. Um etwa 10.10 Uhr fuhr ein Wagen mit Urner Nummernschildern auf der Gotthardstrasse von Andermatt in Richtung Göschenen. Im Bereich Strubenmätteli kam der Wagen ins Schleudern und prallte in einen entgegenkommenden Personenwagen mit einer Zuger Autonummer. Hierbei kam es zu keinen Verletzten. Der Sachschaden betrug 15'000 Franken.

pd/lur

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.