GÖSCHENEN: Unfall: Gotthardtunnel 2½ Stunden gesperrt

Eine italienische Fahrzeuglenkerin fährt im Gotthardtunnel über die Sicherheitslinie. Da kommt es zu einer massiven Kollision mit Sattelmotorfahrzeug.

Drucken
Teilen
Schrottplatzreif: Der am Unfall beteiligte Personenwagen. (Bild Kapo Uri)

Schrottplatzreif: Der am Unfall beteiligte Personenwagen. (Bild Kapo Uri)

Der Unfall ereignete sich um zirka 18.45 Uhr, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt. Die Fahrzeuglenkerin war mit einem Personenwagen im Gotthard-Strassentunnel unterwegs in Fahrtrichtung Süd. Kurz nach der Einfahrt in den Strassentunnel fuhr die Fahrzeuglenkerin über die Sicherheitslinie und kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden italienischen Sattelmotorfahrzeug.

Die Fahrzeuglenkerin des Personenwagens wurde bei dieser Kollision verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital nach Bellinzona überführt werden. Durch einzelne Fahrzeugteile, welche auf der Fahrbahn lagen, wurde ein weiterer Personenwagen beschädigt. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt etwa 80'000 Franken. Der Gotthard-Strassentunnel musste für rund 2½ Stunden gesperrt werden.

scd