GÖSCHENEN: «Wasserwelten»: Alternative bei Regenwetter

Bisher war die Wasserschule in Göschenen vor allem bei günstiger Witterung sehr beliebt. Dies könnte sich aber bald ändern.

Drucken
Teilen
Kinder am Experimentieren im neuen Lernladen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Kinder am Experimentieren im neuen Lernladen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Die Schüler der 6. Primarklasse von Lehrer Thomas Bellmont aus Seedorf hatten am Donnerstag die Ehre, als Erste die Angebote des im Schulhaus Göschenen neu eingerichteten Lernladens ausgiebig zu testen. Und sie waren sichtlich Feuer und Flamme für Möglichkeiten, die damit eröffnet werden. Durch den Lernladen wird Wissen auf spielerische Art vermittelt. In den angebotenen Werkstattarbeiten zu den Kapiteln Naturgefahren, Geologie und Landschaftswandel können sich insgesamt neun Gruppen mit je einem anderen Thema beschäftigen. Anhand von exemplarischen Aufträgen lernen die Nutzer verschiedene Inhalte und Arbeitsmethoden kennen.

«Wir betrachten den Lernladen als ergänzendes Angebot zur Wasserschule. Vor allem bei schlechtem Wetter bietet er eine interessante Alternative zur Schule unter freiem Himmel», erklärt Bruno Zwyssig, Geschäftsführer von «Wasserwelten» Göschenen.

Urs Hanhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung.