GOMS: Urner erzielen Spitzenresultate

Sechs Urner Nordische bestritten den diesjährigen Gommerlauf in Ulrichen und erzielten ausgezeichnete Klassierungen. Lea Epp sorgte mit ihrem Sieg für das Highlight.

Josef Mulle
Drucken
Teilen
Die Urner Nordisch-Jugend darf sich über ihre guten Leistungen freuen. Bild: PD (Goms, 26. Februar 2017)

Die Urner Nordisch-Jugend darf sich über ihre guten Leistungen freuen. Bild: PD (Goms, 26. Februar 2017)

Josef Mulle

redaktion@urnerzeitung.ch

Der 45. Internationale Gommerlauf vom vergangenen Wochenende erhielt infolge Schnee­mangels eine veränderte Wettkampfstrecke, die sich aber in einem sehr guten Zustand präsentierte und schnelle Rennen zuliess. Am Samstag kamen ein Halbmarathon und ein Biathlonwettkampf zur Austragung, ­während am Sonntag der Originalmarathon und der Mini-Gommerlauf für den Nachwuchs auf dem Programm standen.

In den verschiedensten Ka­tegorien kämpften rund 1700 Teilnehmer um gute Resultate, wobei auch persönliche Best­zeiten anvisiert wurden. Die Urner Nordischen zeigten bereits am Samstag ausgezeichnete ­Leistungen, wobei Margrit Abächerli im Halbmarathon klassisch als Kategorienzweite das Urner Topresultat ablieferte. Die beiden Biathleten Elias Kägi (4. Rang) und Simon Ehrbar (7.), beide SC Gotthard Andermatt, setzten im grossen Feld von 450 Startenden mit ihren Top-Ten-Klassierungen positive Ausrufezeichen.

Dominik Estermann lässt Roman Bricker hinter sich

Ein erfreuliches Comeback gelang Langläufer Markus Schuler vom SC Unterschächen, der nach etlichen gesundheitlichen Problemen erst spät in die Saison starten konnte. Er wurde für seine Leistung mit dem sechsten Kategorienplatz belohnt.

Einen weiteren Glanzpunkt ­setzte die Urner Bikerin Melanie Tresch, die im Skatingrennen in ihrer Alterskategorie den dritten Podestplatz herauslief. In der ­Biathlonkonkurrenz erreichten die beiden Nachwuchsbiathleten Kai Baumann und Jonas Kägi dank guter Schiessleistungen Klassierungen in der vordersten Ranglistenhälfte.

Am sonntäglichen Marathon war es wiederum Margrit Abächerli, Team Madshus, die mit einer eindrücklichen Leistung ­erneut den zweiten Platz heraus­laufen konnte.

Einen begeis­ternden Kampf lieferten sich im 400-­köpfigen Männerfeld die beiden Unterschächner Dominik Estermann und Roman Bricker, wobei sich schliesslich der ­Newcomer ­Estermann vor seinem Klubtrainer Bricker knapp durchsetzen konnte.

Nachwuchs setzt Serie fort

Der Urner Nachwuchs setzte die Serie der ausgezeichneten Saisonergebnisse auch am Mini-Gommer in Ulrichen fort. Für den Höhepunkt sorgte Lea Epp, SC Gotthard Andermatt. Mit deutlichem Vorsprung gewann die Nachwuchsbiathletin in der Kategorie der U16-Mädchen. ­Einen weiteren Vollerfolg verpasste Nico Briker, SC Unter­schächen, in der Kategorie U10 nur ganz knapp.

In der Kategorie U12 schafften es mit Josias Muheim, SC Unterschächen, und Rico Schuler, SC Gotthard Andermatt, gleich zwei Urner Nachwuchsläufer aufs Podest. In den nächst­höheren Kategorien sorgten die beiden Unterschächner Fiona ­Christen als Zweite (U14) und Noel Arnold als Dritter (U16) für Podestplätze.