GOTTHARD-BASISTUNNEL: Neuer Streckenabschnitt ist zukünftig Ausweichgleis

In Pollegio im Tessin ist am Dienstag ein neuer Streckenabschnitt der SBB-Stammlinie eingeweiht worden. Der Abschnitt soll nach der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels als Ausweichstelle für Güterzüge dienen.

Drucken
Teilen
Arbeiter bewerkstelligen den Einbau der Bahntechnik im Gotthard-Basistunnel. (Bild: Keystone)

Arbeiter bewerkstelligen den Einbau der Bahntechnik im Gotthard-Basistunnel. (Bild: Keystone)

Die Gleise in Pollegio wurden aus dem Wohngebiet heraus in unmittelbare Nähe zur Alptransit-Neubaustrecke verlegt, informieren die SBB und Alptransit am Dienstag. Nach Eröffnung des Gotthard-Basistunnels im Jahr 2016 soll der neue Streckenabschnitt von rund 2'500 Metern als Ausweichgleis genutzt werden. Wenn die Güterzüge das Ausweichgleis nutzen, hätten Schnellzüge freie Bahn.

Der neue Streckenabschnitt soll mit Weichen an die Alptransit-Neubaustrecke angebunden werden. Auf diese Weise könne der Gotthard-Basistunnel später maximal genutzt werden. Noch fährt der gesamte Nord-Süd-Schienenverkehr über den neuen Gleisabschnitt.

sda/spe