Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GOTTHARD: Bergstrecke soll genutzt werden

Soll die alte Bahnstrecke über den Gotthard wieder vermehrt für den Güterverkehr genutzt werden? Wäre dies der Fall, könnten zusätzliche Direktzüge ab Luzern ins Tessin fahren,
Ein Zug der SBB befährt im mai 2016 die nördliche Gotthard-Bergstrecke zwischen Erstfeld und Goeschenen bei Wassen. (Bild: Urs Flüeler, Keystone, Wassen, 6. Mai 2016RS FLUEELER (KEYSTONE))

Ein Zug der SBB befährt im mai 2016 die nördliche Gotthard-Bergstrecke zwischen Erstfeld und Goeschenen bei Wassen. (Bild: Urs Flüeler, Keystone, Wassen, 6. Mai 2016RS FLUEELER (KEYSTONE))

So argumentierte der Nidwaldner FDP-Ständerat Hans Wicki letzte Woche an der Ständeratssession. Er hinterfragt damit die Begründung der SBB, wonach zusätzliche Direktverbindungen aufgrund der Trassenbenuzung durch den Güterverkehr nicht möglich seien.
«Es fällt auf, dass seit der Eröffnung der Neat kaum mehr Güterzüge über die alte Bergstrecke fahren», sagte Wiki im Zuge der Diskussion zu Konrad Grabers (CVP, Luzern) Interpellation «Systematische Benachteiligung der Zentralschweiz?». Offenbar seien auf die Fertigstellung der Neat hin für die Bergstrecke erhebliche Profileinschränkungen für Güterzüge gemacht worden. Diese führten dazu, dass gewisse Güterzugwagen nicht mehr über die Bergstrecke fahren dürfen. «Dies ist umso erstaunlicher, als diese bis zur Eröffnung der Neat problemlos dort verkehren konnten.»

«Neue Realitäten im Personenverkehr»

Für Hans Wicki stellt sich daher die Frage, ob in den Hauptreisezeiten nicht vermehrt leichte Güterzüge, beispielsweise Post- und Lebensmittelzüge, die alte, wenig ausgelastete Bergstrecke verwenden könnten. Ähnliches sei bei der Lötschbergstrecke gang und gäbe. «Mir ist bewusst, dass der Gotthard-Basistunnel eigentlich für den Güterverkehr konzipiert wurde», sagt Wicki auf Nachfrage. «Die neuen Realitäten und Anforderungen des Personenverkehrs fordern jedoch auch neue Ideen.» Der Bundesrat solle im Gespräch mit den SBB diesen Ansatz der Bergstreckennutzung einbringen, verlangt Wicki.

io.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.