GOTTHARD: Rohbau der Tunnelröhren Amsteg ist fertig

Am Mittwoch fand die Abnahme der beiden fertig gestellten Einspurtunnels im Teilabschnitt Amsteg statt. Bis darin Züge verkehren, dauert es noch acht Jahre.

Drucken
Teilen
Blick in den Rohbau der Amsteg-Oströhre. (Bild pd)

Blick in den Rohbau der Amsteg-Oströhre. (Bild pd)

Die rund 11 Kilometer langen Tunnelröhren zwischen Amsteg und Sedrun gingen termingerecht und unter Einhaltung des vorgesehenen Kostenrahmens in die Obhut der AlpTransit Gotthard AG über, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Zusammen mit der bereits erfolgten technischen Prüfung der nördlichen Tunnelröhren in Sedrun ist nun die gesamte Tunnelstrecke Amsteg-Sedrun bereit für den Einbau der bahntechnischen Ausrüstung.

Der Hauptdurchschlag im 57 Kilometer langen Gotthard-Basistunnel wird voraussichtlich im November 2010 stattfinden. Zwischen Sedrun und Faido müssen die Mineure jetzt noch rund 4 Kilometer ausbrechen. Gesamthaft sind bis jetzt mehr als 93% der rund 151,8 km Schächte, Stollen und Tunnelröhren des Gotthard-Basistunnels ausgebrochen. Der kommerzielle fahrplanmässige Betrieb des Gotthard-Basistunnels beginnt voraussichtlich Ende 2017.

scd