GRIPPE: Nun gegen die saisonale Grippe impfen

Jetzt können sich alle, die sich gegen die saisonale Grippe impfen lassen wollen, sich bei ihrem Hausarzt melden. Gegen die Schweinegrippe kann erst im November geimpft werden.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Peter Appius/Neue LZ)

(Symbolbild Peter Appius/Neue LZ)

Eine Grippeerkrankung kann besonders bei Risikopersonen (Personen über 65 Jahre oder mit einem chronischen Grundleiden) zu Komplikationen führen. Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt deshalb, sich mittels einer Impfung gegen die saisonale Grippe zu schützen. Idealerweise erfolgt die Grippeimpfung jährlich zwischen Mitte Oktober und Mitte November.

Personen aus dem Kanton Uri, die sich gegen die saisonale Grippe 2009/2010 impfen lassen wollen, haben jetzt die Möglichkeit, die Impfung bei ihrem Hausarzt durchführen zu lassen, heisst es in einer Mitteilung der Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion.

Gegen Schweinegrippe ab November
Ab Anfang November soll der Impfstoff gegen das pandemische Grippe-Virus (H1N1) 2009 von der Swissmedic freigegeben werden. Das Amt für Gesundheit organisiert zusammen mit dem Bundesamt für Gesundheit diese Impfung.

Im Kanton Uri wird sie durch die Hausärzte durchgeführt werden. Möglicherweise sei eine gestaffelte Impfung notwendig, weil nicht der gesamte Impfstoff auf einmal zur Verfügung stehen wird. Dann können sich das Gesundheitspersonal und die Risikogruppen (Schwangere, Chronischkranke und Personen, die mit Chronischkranken oder mit Säuglingen zu tun haben) prioritär impfen lassen. In einer zweiten Phase steht die Impfung dann für die übrige Bevölkerung zur Verfügung.

Noch hat die Swissmedic den Impfstoff nicht freigegeben. Dies wird laut Mitteilung voraussichtlich Anfang November der Fall sein.

ana