GURTNELLEN: Felssturzgebiet ist gesperrt

Aufgrund des letztjährigen Felssturzes im Raum Getzigen bei Gurtnellen, bei dem das SBB-Trassee verschüttet wurde, werden erneut Sicherungs- und Befestigungsarbeiten durchgeführt.

Drucken
Teilen
Blick auf das Felssturzgebiet. (Bild: Archiv Neue UZ)

Blick auf das Felssturzgebiet. (Bild: Archiv Neue UZ)

Wegen Steinschlaggefahr durch die Bauarbeiten ist das Gebiet aus Sicherheitsgründen unterhalb der Baustelle gesperrt. Das Begehen oder Befahren ist laut einer Mitteilung der Urner Sicherheitsdirektion in folgender Zone verboten: Reuss: Streckenabschnitt Brücke bei Stalden (signalisiert mit Schifffahrtszeichen, Durchfahrt verboten, Koordinaten 690 994/176 427) bis Höhe SBB-Schutzgalerie (691 395/176 958); Wanderwege und Uferzonen im Gebiet der oben beschriebenen Koordinaten. Das betroffene Gebiet ist beschildert. Die Kantonsstrasse ist von der Sperrung nicht betroffen. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis 31. Juli 2013.

pd/rem