GURTNELLEN: Mit über 2,5 Promille in Mauer geprallt

Ein Mann geriet mit seinem Auto am Sonntagabend von der Strasse. Beim heftigen Unfall dann wurde niemand verletzt, doch der Sachschaden ist beträchtlich. Wegen 2,52 gemessenen Promille musste der Mann den Führerausweis abgeben.

Drucken
Teilen
Der Mann hat mit über 2,5 Promille massiv zuviel getrunken. (Symbolbild Archiv / Neue LZ)

Der Mann hat mit über 2,5 Promille massiv zuviel getrunken. (Symbolbild Archiv / Neue LZ)

Wie die Urner Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, fuhr der betrunkene Mann auf der Gotthardstrasse von Gurtnellen in Richtung Intschi. Im Bereich „Felli“ kam er in einer Linkskurve zu weit nach rechts. Das Fahrzeug kollidierte mit der Mauer und wurde anschliessend auf die linke Seite über die Fahrbahn geschleudert. Es prallte gegen den Rohrzaun eines Ausstellplatzes.

Verletzt wurde niemand. Eine Atemalkoholprobe habe allerdings einen Wert von 2.52 Promille ergeben, so die Polizei. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 16‘000 Franken.

Unfall nach Sekundenschlaf auf A2

Weiter schreibt die Urner Kantonspolizei, dass am Samstagmorgen ein Mann auf der A2 in Silenen einen Selbstunfall verursachte, weil er kurz einnickte. In Richtung Norden unterwegs, kollidierte er gemäss eigenen Angaben dann vor dem Blüemlismattersteg mit der Verkehrsabschrankung. Durch den Aufprall wurde das Auto wieder nach rechts auf den Normalstreifen abgetrieben und kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Verletzt wurde niemand; der Sachschaden beträgt ca. 10‘000 Franken.

kst/pd