Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gute Aussichten für Sonnenanbeter

Von Gewittern, Wind und Regen haben wir genug. Auf das Wochenende hin hat sich der Sommer angekündigt. Der erste Hitzetag steht kurz bevor.
Roger Rüegger
Badiwetter ist angesagt. (Bild: Dominik Wunderli, Eschenbach, 24. August 2016)

Badiwetter ist angesagt. (Bild: Dominik Wunderli, Eschenbach, 24. August 2016)

Die Badmeister der Region haben sich noch nicht über allzu viel Arbeit beklagen können. Das ändert sich in den nächsten Tagen. Denn nach leichten Regenschauern und vereinzelten Gewittern am Donnerstag, hellt der Himmel gegen das Wochenende hin mehr und mehr auf.

Eine Meteorologin von Meteo Schweiz erwartet am Freitag Temperaturen von 26 Grad, am Samstag und am Sonntag sollen diese gar auf 28 und 29 Grad ansteigen. «Es ist gut möglich, dass wir an diesem Wochenende sogar den ersten Hitzetag erleben werden», so die Wetterexpertin.

«Die Badegäste können kommen»

Im Schwimmbad Schüpfheim blickt man angesichts solcher Prognosen dem Wochenende mit Freude entgegen. «Die Gewitter haben wir gut überstanden. Jetzt sind wir soweit parat, die Badegäste können kommen», sagt Adrian Wenk, der in die dritte Saison als Badmeister startet. Wobei er seine Badi bereits Anfang Mai öffnete. Jedoch haben sich bis jetzt noch nicht sehr viele Leute bei ihm gezeigt. «Der Verkauf der Saisonkarten ist nicht so gut angelaufen. Das nasse und kalte Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht», sagt Wenk.

Auf das Wochenende hin erwartet er aber deutliche Besserung. «Wenn 500 bis 600 Badegäste kommen, wäre es schön. Ich denke, die Zahl ist realistisch, denn die Leute sind sonnenhungrig und wollen endlich Schwimmen und sich im Wasser vergnügen», sagt der Badmeister.

Die Wassertemperaturen laden auf alle Fälle auf einen Badespass ein. Derzeit ist das Wasser noch frische 20 Grad. Am Wochenende dürfte sich das Wasser im Becken jedoch auf 23 bis 24 Grad erwärmen. Laut der Meteorologin sind lokal zwar noch einige Schauer oder Gewitter zu erwarten, dies jedoch vorwiegend in den Bergen. «Die Zeit der Grillfeste ist jetzt angelaufen», meint sie.

Badmeister Wenk pflichtet dieser Aussage bei. In dieser Hinsicht ist er bestens gerüstet. Seine Badi verfügt über eine Grillstelle im Freien, wie auch über einen gedeckten Grillplatz.

Am schulfreien Mittwochnachmittag tummelten sich trotz unsicherer Wetterlage einige Kinder und regelmässige Schwimmer im Schwimmbad Schüpfheim. Etliche andere Schwimmbäder haben ihre Tore am Mittwoch gar nicht erst geöffnet, wie eine kleine Telefonumfrage zeigte – am Wochenende wird sich das mit Sicherheit ändern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.