Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HANDBALL: Urner Jost Brücker wechselt von Kriens nach Deutschland

Der Urner Jost Brücker wechselt von Kriens zu Eintracht Hildesheim in die zweite deutsche Bundesliga. Geregelt ist nun auch die Interimsnachfolge von Heiko Grimm.
Jost Brückner (am Ball) im Dress des HC Kriens-Luzern. (Bild: Roger Grütter (Kriens, 13. Dezember 2016))

Jost Brückner (am Ball) im Dress des HC Kriens-Luzern. (Bild: Roger Grütter (Kriens, 13. Dezember 2016))

Roland Bucher

sport@luzernerzeitung.ch

Die Idee, der Traum, die waren schon längst im Hinterkopf von Jost Brücker (26) deponiert: einmal im Ausland Handball spielen. Vor ein paar Tagen hat’s geklappt: Sein deutscher Berater machte ihm ein Engagement in der zweiten Bundesliga schmackhaft, der Urner Linksflügel sagte spontan zu. Brücker hat per 1. Januar 2018 von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht, verlässt den HC Kriens-Luzern, wird in Zukunft für Eintracht Hildesheim zu spektakulären Torwürfen ansetzen. Hildesheim ist ein Traditionsverein, spielte 2012 letztmals in der höchsten Liga, droht aber jetzt sogar ins Niemandsland abzusteigen. Man habe Brücker verpflichtet, um Klasse und Routine ins Team zu holen, ist aus dem Umfeld des Klubs zu vernehmen. Und der Urner, mit einem anderthalbjährigen Vertrag als Profiakteur geehrt, sagt nichts anderes als: «Es ist eine einmalige Chance, mich in Deutschland zu zeigen.» Exakter: Es sei ein neues Sprungbrett, um sogar in die höchste Bundesliga aufzusteigen.

Der Transfer kommt indes nicht ganz unerwartet: Richtig glücklich wurde Brücker in Kriens nicht. Er begann «sensationell gut», wie er seinen Start beschreibt, dann kam ein falsch diagnostizierter Bizepsabriss in der Schulter. Zehn Monate Rehabilitation. Und die Zurückstufung hinter Adi Blättler, den Shootingstar auf der linken Flügelposition. Und trotzdem: «Ich habe eine wertvolle Zeit erlebt», betont Brücker, «ich bereue nichts.» Mehr sogar: «Ich kann mir vorstellen, dereinst zurückzukehren.»

Aber jetzt zählt Hildesheim, nahe bei Hannover gelegen. Nahe auch bei Melsungen. Wo Heiko Grimm ab Jahresbeginn im Staff beheimatet ist. Und im Januar zwei Trainingsspiele gegen Hildesheim begleiten wird. «Die Welt ist klein», schmunzelt der Urner.

Urs Schärer assistiert Nick Christen

Inzwischen weiss das Team auch, wer Heiko Grimm beerbt und in der Finalrunde nochmals Höchstes aus mittlerweile nicht mehr titelkonformen Möglichkeiten herauskitzeln soll. Das Interimsgespann heisst Nick Christen/Urs Schärer/Peter Lang. Zwar hatte man gehofft, dass Goran Perkovac – ab 1. Juni 2018 ohnehin der neue Mann auf dem Trainerposten – früher einspringen könnte. Doch daraus wurde nichts: Der Kroate absolviert in diesen Wochen den hoch dotierten EHF-Mastercoach-Kurs und kann sich nicht für die nötigen Übungseinheiten loseisen.

Wirklich schlimm ist das nicht. Der sportliche Frühling 2018 ist sowieso im Sinne einer Übergangsphase zu deklarieren, und mit Nick Christen, dem Handballguru, lag ja eine praktikable Lösung parat. Christen: Das sind 10 Jahre Erfahrung als CEO des HC Kriens-Luzern, das sind 362 NLA-Einsätze als Aktiver, das sind über 150 Länderspiele. Also nicht nichts.

Weil Christen, der Umtriebige, aber das Alltagsgeschäft auf der administrativen Ebene (Pilatus Arena, Transferaktivitäten) nicht vernachlässigen darf, hat er sich mit Urs Schärer (449 NLA-Spiele, ehemals Headcoach bei Schaffhausen) einen langjährigen Weggefährten als Assistenten geangelt. Ergänzt wird diese Seilschaft durch Peter Lang, den Goalietrainer – und dieses Trio wird die Mannschaft am 8. Januar zum Re-Start begrüssen. Ohne Jost Brücker, aber mit viel Enthusiasmus.

Jost Brücker (Zweiter von links) verlässt den HC Kriens-Luzern per sofort. (Bild: Nadia Schärli)

Jost Brücker (Zweiter von links) verlässt den HC Kriens-Luzern per sofort. (Bild: Nadia Schärli)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.