Handbremse vergessen – Auto auf Abwegen

In Realp hat ein Autofahrer vergessen, die Handbremse seines Autos zu ziehen. Ein Fussgänger, der das rückwärts rollende Auto stoppen wollte, verletzte sich.

Drucken
Teilen

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Uri am Dienstagnachmittag in Realp. Ein Fussgänger aus dem Kanton Zürich stellte fest, dass ein Auto mit Solothurner Kontrollschildern führerlos retour rollte. Das Fahrzeug stand als drittes Auto vor der Barriere beim Bahnverlad in Realp. Der Lenker war nicht im Fahrzeug, weil er beim Bahnhof ein Billett lösen wollte.

Der Fussgänger wollte das rückwärts rollende Auto mit seinem Körper stoppen, was ihm jedoch nicht gelang. Das Auto rollte weiter und prallte gegen einen parkierten Lastwagen aus dem Kanton St. Gallen. Der Fussgänger verletzte sich und musste mit der Ambulanz ins Kantonsspital Uri gebracht werden. Der Sachschaden beträgt rund 8000 Franken.

pd/rem