Heimweh-Seedorfer wird «Hoosäma»

Felix Arnold hat am Ausschiessen der SG Seedorf gesiegt und und sich den Titel «Hoosäma» geholt. Bernhard Gisler sicherte sich den Sieg in der Jahresmeisterschaft vor Felix Arnold und Anton Gisler.

Drucken
Teilen
Das Podest in der Jahresmeisterschaft: Jahresmeister Bernhard Gisler, flankiert von Felix Arnold (2.) und Judith Gamma (3.). (Bild. PD)

Das Podest in der Jahresmeisterschaft: Jahresmeister Bernhard Gisler, flankiert von Felix Arnold (2.) und Judith Gamma (3.). (Bild. PD)

Am kürzlich durchgeführten Absenden der SG Seedorf hielten die Vereinsverantwortlichen Rückblick auf die vergangene Saison und insbesondere auf das Ausschiessen. 29 Schützen nahmen am Schinkenstich teil und sorgten dafür, dass ein Schlachtschwein je nach Massgabe der Schiessleistungen verteilt wurde und seine Abnehmer fand. Schinkengewinner wurden Anton Gisler, Peter Bauhofer, Erich Wipfli und Urs Bissig.

Der im Kanton Zug wohnhafte Felix Arnold ist ein echter Heimweh-Seedorfer. So pflegt er unter anderem seine Bienen im Postmätteli am See und zeigt regelmässig seinen Seedorfer Schützenkollegen in der Feuerlinie den Meister. Er konnte sich dank zwei ausgezeichneten Schüssen (97/95) als «Hoosäma» feiern lassen.

In seiner Jugendzeit ein gefürchteter «Unterdörfler»

Arnold hielt einen kurzen Rückblick auf seine Schützenkarriere und insbesondere auf seine Jugendzeit in Seedorf, wo er ein gefürchteter «Unterdörfler» gewesen sein soll. Er engagierte sich aber auch als Ministrant und Jungwachtleiter. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die Seedorfer Schützen weiterhin so gut zusammenhalten.

Die Schinkengewinner (von links): Urs Bissig, Anton Gisler, Peter Bauhofer und Erich Wipfli. (Bild: PD)

Die Schinkengewinner (von links): Urs Bissig, Anton Gisler, Peter Bauhofer und Erich Wipfli. (Bild: PD)

In der Jahresmeisterschaft gelang Bernhard Gisler ein deutlicher Sieg. Er distanzierte Felix Arnold um 30 Punkte. Als dritte im Jahresklassement zeigte Judith Gamma, dass nach ihrer Verletzungspause wieder mit ihr zu rechnen ist. Ein Glanzlicht setzten Wendelin Zurfluh und seine Enkeltochter Leonie Zurfluh, die im Sie+Er-Stich mit 382 Punkten alle Gegner übertrumpften.

Das Absenden endete in gemütlicher Stimmung. Und wer in der Schiesslinie keine Erfolge feiern konnte, durfte sich dafür über Losgewinne aus der Tombola freuen. (pd/eca)

«Hoosämä» Felix Arnold. (Bild: PD)

«Hoosämä» Felix Arnold. (Bild: PD)

Aus der Rangliste: Schinkenstich: 1. Anton Gisler (Passe 193/193), 2. Peter Bauhofer (Tiefschuss 99/99), 3. Erich Wipfli (193/188), 4. Urs Bissig (99/98), 5. Bernhard Gisler (193/186), 6. Hans Schuler (99/90). – Ehrengabenstich: 1. Felix Arnold, 192 «Hoosäma»; 2. Felix Zurfluh, 191/92; 3. Leonie Zurfluh, 191/76; 4. Bernhard Gisler, 190; 5. Peter Bauhofer, 184; 6. Kaspar Gisler, 183. – Kranzstich: 1. Bernhard Gisler (96), 2. Felix Arnold (92), 3. Adrian Zurfluh (92), 4. Anton Gisler (91). – Sie+Er-Stich: 1. Leonie und Wendelin Zurfluh, 382; 2. Peter und Theres Bauhofer, 371; 3. Marco und Ursi Herger, 369; 4. Rinze Zgraggen und Elvira Baumann, 368. – Jahresmeisterschaft: 1. Bernhard Gisler, 1072.1 Punkte; 2. Felix Arnold, 1042.1; 3. Judith Gamma, 1032.7; 4. Anton Gisler, 1019.5; 5. Bruno Gamma, 1017.3; 6. Kaspar Gisler, 1015.4.