Heizung für Antenne in Andermatt

Weil eine Sunrise-Antenne eingeschneit war, hatten Andermatt, Disentis und Sedrun keinen Empfang. Jetzt gibts eine Heizung.

Drucken
Teilen
Die vereiste Antenne ob Andermatt. (Bild: PD)

Die vereiste Antenne ob Andermatt. (Bild: PD)

Da eine Sunrise-Antenne oberhalb von Andermatt verschneit und stark vereist war, sendete sie keine Signale mehr. Sunrise-Kunden in Andermatt, Sedrun und Disentis mussten in den vergangenen Tagen deshalb ohne Empfang auf ihren Handys auskommen.

Helikopter flog zur Antenne

Am Dienstag wurden Techniker mit dem Helikopter zu der schwer erreichbaren Antenne geflogen. Von Hand befreiten sie diese vom Schnee und führten ein Software-Update aus. Seitdem sendet sie wieder Signale. Die Antenne erhält nun eine Heizung. «Dies ist ein gängiges Verfahren», sagt Tobias Kistner, der Mediensprecher von Sunrise. Bereits vor einem Jahr hatte die Antenne wegen Schnee Sendungslücken.

Mario Wittenwiler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.