HOLOCAUST-GEDENKTAG: Urner Schüler treffen Zeitzeugen

Anlässlich des gestrigen internationalen Holocaust-Gedenktags hat sich auch eine Urner Schulklasse mit den Schrecken des Antisemitismus befasst.

Drucken
Teilen
«Ich war acht und konnte die Gefahr nicht einschätzen - Claudio Sasdi. (Bild Manuela Kalbermatten/Neue UZ)

«Ich war acht und konnte die Gefahr nicht einschätzen - Claudio Sasdi. (Bild Manuela Kalbermatten/Neue UZ)

Mit der 3. FMS-Klasse reisten die Mittelschullehrer Philippe Derendinger und Ulrich Köchli am Freitag nach Zürich ans Archiv für Zeitgeschichte. 

Dort lernten die 15 Schülerinnen und Schüler den jüdisch-ungarischen Holocaust-Überlebenden Claudio Sasdi kennen. Und zeigten sich von seinen Erlebnissen berührt. «Eine persönliche Lebensgeschichte ermöglicht einen tieferen menschlichen Zugang zu diesem schwierigen Thema», glaubt Geschichtslehrer Ulrich Köchli.

Manuela Kalbermatten

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung