Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HOLZSPALTEN: Urner Handholzer trumpfen auf

An der 40. Schweizerischen Holzspaltmeisterschaft in Kerns erreichten diverse Urner Teilnehmer Spitzenplätze. Für Bernhard Jauch gab es gar den 100. Kopfkranz seiner Karriere.
Georg Epp
Der Bristner Bernhard Jauch eroberte Rang 3 bei den Senioren und erreichte damit den 100. Kopfkranz im Handholzen. (Bild: PD)

Der Bristner Bernhard Jauch eroberte Rang 3 bei den Senioren und erreichte damit den 100. Kopfkranz im Handholzen. (Bild: PD)

Georg Epp

redaktion@urnerzeitung.ch

Am vergangenen Sonntag trafen sich 135 Handholzer ein letztes Mal in dieser Saison. In Kerns ging bei schönstem Herbstwetter zum 40. Mal die Schweizer Meisterschaft im Holzspalten über die Bühne. Zum Jubiläum lockte ein wunderschöner Gabentempel. Bei den Damen und Junioren galt es, sechs bereitgestellte Holz­rugeli (halb Hartholz, halb Tanne) in regelkonforme Viertel zu spalten. Bei der Elite und den Senioren waren es deren acht. Dabei wird die Zeit vom Wettkämpfer selber gestartet und auch wieder gestoppt. Es sind jeweils bis zu zehn Spalter gleichzeitig an der «Arbeit».

Der Ablauf und die Vorschriften werden dabei von den Kampfrichtern überwacht. Am Morgen starten die Wettkämpfer in der Reihe der eingegangenen Anmeldungen, am Nachmittag startete der Final in umgekehrter Reihenfolge der Zwischenrangliste.

Margrit Ziegler verteidigt Titel souverän

Bei den Damen zeichnete sich ein interessanter Final ab, lagen doch die ersten vier Frauen bloss 7 Sekunden auseinander. Doch dem Angriff der Titelverteidigerin Margrit Ziegler aus Flüelen konnten die Konkurrentinnen nicht widerstehen, sie baute ihren Vorsprung auf über 20 Sekunden aus und verteidigte damit ihren Titel souverän. Mit über 22 Sekunden Rückstand eroberte Marianne Jauch aus Bristen den zweiten Rang, und Emmi Loretz, Haldi, die älteste Spalterin im Feld, sicherte sich mit Rang 8 ebenfalls noch die Auszeichnung. Die zwei Exil-Kernserinnen Nicole Zurfluh-Kiser aus Attinghausen und Corinne Kiser aus Erstfeld belegten die Ränge 24 und 33.

Im Finaldurchgang der besten Herren war auch Kobi Herger aus Flüelen mit dabei. Nach einem passablen ersten Durchgang lag er auf Zwischenrang 3 von 57 Konkurrenten. Mit der Tagesbestzeit im Final liess er sein Können aufblitzen, was ihn bis auf 2,43 Sekunden an den starken Klaus Imfeld aus Alpnach heranbrachte und ihm einmal mehr den Vize-Meister-Titel einbrachte. Auf Rang 3 klassierte sich Kurt Fluri aus Laupersdorf vor Adrian Steffen aus Sörenberg und Andre Roth aus Kerns. Josef Gisler jun. aus Unterschächen verpasste den Kranz wegen einer 10-Sekunden-Strafe im ersten Durchgang um 0,56 Sekunden. Er landete auf Rang 22.

Urner Senioren belegen den zweiten und dritten Platz

Bei den Senioren konnten sich noch mindestens sechs Herren Chancen auf den Sieg ausrechnen. Doch im Final gelang dem 61-jährigen Leo Spichtig aus Sarnen ein optimaler Durchgang, welcher ihm einen Vorsprung von 18 Sekunden einbrachte. Dahinter vermochten die Urner die Hundertstel-Schlacht für sich zu entscheiden. Jakob Herger aus Flüelen belegte Rang 2, Bernhard Jauch aus Bristen den 3. Rang. Auch Werner Tresch verbesserte sich noch auf den 6. Rang. Diese drei Urner vermochten alle das begehrte Eichenlaub zu gewinnen. Für Bernhard Jauch war dies sogar der 100. Kopfkranz in seiner Laufbahn als Handholzer.

In der Senioren-Konkurrenz war auch Josef Gisler sen. aus Unterschächen am Start, er belegte den 24.Schlussrang. In der Junioren-Konkurrenz waren keine Urner vor Ort, den Titel sicherte sich Roman Schlüchter aus Trub. Damit ging die Saison 2017 für die Handholzer zu Ende.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.