Hospental
Auf dem Schnee ins Schleudern gekommen - Sachschaden von rund 10'000 Franken

Auf der schneebedeckten Furkastrasse ist es am Donnerstagmorgen zu einem Selbstunfall gekommen. Eine Lenkerin verlor die Kontrolle über ihren Wagen und prallte in einen Kolonnenstein.

Merken
Drucken
Teilen
Am verunfallten Personenwagen entstand ein beträchtlicher Schaden.

Am verunfallten Personenwagen entstand ein beträchtlicher Schaden.

Bild: Kantonspolizei Uri

(inf) Am Donnerstagmorgen kurz nach 8 Uhr ist es in Hospental zu einem Selbstunfall gekommen. Wie die Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung schreibt, fuhr die Lenkerin eines Personenwagens mit Glarner Kontrollschildern auf der Furkastrasse in Richtung Andermatt. Im Bereich «in den Böschen» habe die Lenkerin die Herrschaft über ihr Fahrzeug verloren und sei in der Folge mit einem Kolonnenstein sowie der Schneemauer auf der linken Strassenseite kollidiert.

Das Fahrzeug kam nach einer Drehung schliesslich in der Strassenmitte zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt gemäss der Kantonspolizei Uri rund 10'000 Franken.