Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

HOSPENTAL: Massiver Selbstunfall auf der Passstrasse

Aus unbekannten Gründen hat ein Autofahrer sein Fahrzeug in einen Bordstein gesetzt. Die Höhe des Sachschadens deutet auf einen massiven Unfall hin – zum Glück ohne dass jemand zu Schaden gekommen ist.
Der Wagen hatte sich erst um die eigene Achse gedreht und war am Randstein zum Stillstand gekommen. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Der Wagen hatte sich erst um die eigene Achse gedreht und war am Randstein zum Stillstand gekommen. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Am Mittwochmorgen, 18. November 2015, um rund 10.30 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens mit Aargauer Kontrollschildern auf der Gotthard-Passtrasse von Hospental Richtung Passhöhe. Im Bereich der ehemaligen Talstation der Sesselbahn am Winterhorn, verlor der Lenker aus zurzeit unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge drehte sich der Personenwagen um die eigene Achse und kollidierte dabei mit dem Bordstein. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 30‘000 Franken.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.