Hotel im Gotthard vor Wiedereröffnung

Eine Investmentfirma hat das unterirdische Seminarhotel «La Claustra» unterhalb des Gotthardpass gekauft. Es soll im Frühling eröffnet werden.

Drucken
Teilen
Das Vier-Sterne-Hotel La Claustra befindet sich tief im Berg. (Bild: Archiv PD)

Das Vier-Sterne-Hotel La Claustra befindet sich tief im Berg. (Bild: Archiv PD)

Das unterirdische Seminarhotel La Claustra befindet sich in der ehemaligen Militärfestung San Carlo – unterhalb der Gotthard-Passhöhe auf rund 2050 Metern über dem Meer. 2004 wurde der Vier-Sterne-Bunker eröffnet. Er umfasste ein Restaurant, 17 Zimmer und einen kleinen Wellnessbereich. Die damalige Trägerstiftung musste später Konkurs anmelden. Seit Oktober 2010 steht das Hotel leer.

Nun kommt Bewegung in den Berg: Laut einem Bericht des Urner Wochenblatts soll das «La Claustra» im Frühjahr 2013 wiedereröffnet werden. Die liechtensteinische Investmentfirma BMI Invest Est. mit Sitz in Mauren hat das Hotel von einem Tessiner Unternehmer, der das Hotel im vergangenen Juli für 1000 Franken (!) gekauft hatte, ersteigert. Wieviel die BMI Invest bezahlt hat, ist nicht bekannt. Es wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Investor will den Bunker als reines Eventhotel betreiben. Es seien drei Produkte kreiert worden, die eine Auslastung mit 60 Eventnächten und rund 1500 Übernachtungen ermöglichten. Wer die operative Führung übernehmen wird, ist noch nicht bekannt.

red