Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Hotel Klausenpasshöhe wird übergeben

Nach 21 Jahren unter Hanspeter Kaufmann und Cécile Zemp findet das Hotel in Beatrice Arnold eine neue Leiterin. Der geplante und in Realisation befindende Neubau auf dem Klausenpass kann aber nicht wie geplant Mitte Saison 2020 eröffnet werden.
Per 20. Oktober geben Hanspeter Kaufmann und Cécile Zemp das Hotel ab. (Bild: PD)

Per 20. Oktober geben Hanspeter Kaufmann und Cécile Zemp das Hotel ab. (Bild: PD)

(jb)

Das Hotel Klausenpasshöhe wurde seit 21 Jahren durch Hanspeter Kaufmann und Cécile Zemp mit viel Herzblut, Engagement und Sachkenntnis geführt. Mit dem kommenden Saisonende am 20. Oktober endet diese Ära. Das Betriebsleiterpaar wird den Stab für die Betriebsführung an Frau Beatrice Arnold und Herrn Jonas Wyrsch übergeben.

Beatrice Arnold kennt den Betrieb auf dem Klausenpass und hat ihre Wurzeln im Schächental. Sie verfügt über viel Erfahrung im Gastgewerbe und über eine profunde berufliche Ausbildung in der Gastronomie. Ihr Partner, Jonas Wyrsch, wird sie in betrieblichen Belangen unterstützen.

Neubau verzögert sich um ein halbes Jahr

Der geplante und in Realisation befindende Neubau auf dem Klausenpass kann nicht wie geplant Mitte Saison 2020 eröffnet werden. Unerwartete geologische Verhältnisse und ein hohes Wasseraufkommen führten zu einer zeitlichen Verzögerung des Bauablaufs. Die Fertigstellung des Hotels wird deshalb per Ende Saison 2020 anvisiert. Mit der Saisoneröffnung 2021 wird der Bau dem Betrieb übergeben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.