ICT: Primarschüler lernen Umgang mit Internet

Multimedia, Internet, Neue Medien: Urner Primarschüler lernen in der Schule bald noch mehr. Ein neues Fach entsteht aber nicht.

Drucken
Teilen
Den Kindern im Kanton Uri (im Bild Schüler im Sommer 2009 aus dem Kanton Zug) wird der Umgang mit den neuen Informationstechnologien vermittelt. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Den Kindern im Kanton Uri (im Bild Schüler im Sommer 2009 aus dem Kanton Zug) wird der Umgang mit den neuen Informationstechnologien vermittelt. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Ab dem Schuljahr 2010/2011 wird an den Urner Schulen Wissen im Umgang mit den neuen Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) vermittelt. Dies teilt die Urner Bildungsdirektion mit. Dabei wird nicht ein eigenes Fach eingeführt, sondern das Wissen in verschiedenen Fächern eingebaut – vom Kindergarten bis in die neunte Klasse. Es sei sehr wichtig, dass die Schüler Medienkompetenz erlangen und den selbständigen und verantwortungsbewussten Umgang erlernen, heisst es weiter.

Durch das gemeinsame Schulnetz, das Uri am 6. Mai eingeführt hat, wird das ICT-Handling in den Schulen vereinfacht. Rund 4000 Schulkinder, deren Lehrpersonen sowie Behörden haben Zugang zu einer gemeinsamen Plattform, die in allen Fächern orts- und zeitunabhängig eingesetzt werden kann.

pd/rem