Im Flüelertunnel kam es zu einer Auffahrkollision

Weil eine Autofahrerin zu spät bemerkte, dass vor ihr ein Fahrer bremsen musste, kam es zu einem Unfall. Der dabei entstandene Schaden beträgt zirka 20'000 Franken. 

Hören
Drucken
Teilen

(pd/MZ) Am Mittwochmorgen, 26. Februar, um zirka 7.45 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens mit Luzerner Kontrollschildern im Flüelertunnel in Fahrtrichtung Süd. Rund 150 Meter vor der Tunnelausfahrt bremste der Lenker sein Fahrzeug verkehrsbedingt ab. Dies erkannte die nachfolgende Lenkerin eines Urner Personenwagens zu spät. In der Folge kam es zu einer Kollision mit dem Heck des vorderen Personenwagens. Die PW-Lenkerin klagte nach dem Unfall über Schmerzen und begab sich selbständig in ärztliche Obhut. Bei der Kollision kam es gemäss Polizeiangaben zu einem Sachschaden von rund 20'000 Franken.