Im Tal werden Meilensteine gesetzt

Drucken
Teilen

Projekte 1978 legte man im Meiental mit der Einweihung der Wasserversorgung den Grundstein für die Talentwicklung. In den Jahren danach folgten im Dorf an der Susten-Passstrasse weitere wichtige Meilensteine: Gründung der Vereinigung Pro Meien als Selbsthilfeorganisation des Meientals (1981), Bau des Lawinenbunkers im Weiler Husen (1981), Kauf einer Schneefräse (1983), Einweihung des Schulhauses (1988), Gründung des Kirchenchors (1988), Bau der Lawinenverbauungen am Rinistock (1988 bis 2002), schweizweite Kampagne «Meientals Aufschwung – Deine Zukunft», mit der «Pro Meien» Zuzüger sucht (1998), Schliessung der Schule (2002), wintersichere Stromversorgung respektive Verlegung der Stromleitung in den Boden (2006), Anschaffung von Sitzbänken für den Tourismus (2008) und Eröffnung des neuen Fussballplatzes abseits der Reuss (2011). (ch)