Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

In Altdorf gibt's ein Wiederhören mit Dieter Wiesmann

Ein Duo erinnert am Sonntag, 7. April, an den verstorbenen Liedermacher aus Schaffhausen.
Annette Démarais und Georg Della Pietra hauchen den Liedern von Dieter Wiesmann neues Leben ein. (Bild: PD)

Annette Démarais und Georg Della Pietra hauchen den Liedern von Dieter Wiesmann neues Leben ein. (Bild: PD)

(pd/eca) Im Programm «De irischi Wind» interpretiert der Musiker Georg Della Pietra zusammen mit Anette Démarais als Duo Hommage einige der schönsten Lieder von Dieter Wiesmann. Démarais singt, spielt Gitarre, Violine und Akkordeon. Della Pietra begleitet sie dabei feinfühlig und verleiht mit seinen Arrangements den Liedern neuen Glanz.

Wer heute den Namen des Schaffhauser Liedermachers Dieter Wiesmann hört, der erinnert sich schnell einmal an sein bekanntes Schaffhauser Lied «Bloss e chlini Stadt» oder den «Tuusigfüessler Bathasar».

Dass der 2015 verstorbene Wiesmann aber in erster Linie sehr tiefsinnige Lieder geschaffen hat, ist meist nur jenen geläufig, die ihn als Liedermacher noch auf der Bühne erlebt haben. Viele dieser Lieder sind in Irland entstanden, einige davon sind dem Land und seinen Bewohnern gewidmet.

Während 15 Jahren, bis zum Ende seiner Bühnenkarriere, wurde Wiesmann auf seinen Tourneen von Georg Della Pietra begleitet.

Das Konzert findet am Sonntag, 7. April, 17 Uhr, in der Galerie Zeitpunkt an der Attinghauserstrasse 28 in Altdorf statt. Es wird eine Kollekte aufgenommen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.