Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

In Altdorf sind Schüsse gefallen – ein 30-jähriger Schweizer ist geständig

Nach einer Schussabgabe am frühen Samstagmorgen im Bereich des Gemeindehausplatzes wurde ein 30-Jähriger verhaftet. Er hat die Tat gestanden und wurde bereits wieder aus der Haft entlassen.

(pd/eca) Am Samstag, 24. August, kurz vor 3.45 Uhr, ging die Meldung ein, dass es im Bereich des Gemeindehausplatzes zu einer Schussabgabe gekommen sei, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt. Den ausgerückten Polizeikräften sei es aufgrund von Informationen vor Ort und weiteren Ermittlungshandlungen gelungen, einen 30-jährigen Schweizer als mutmasslichen Täter ausfindig zu machen. In der Folge konnte dieser zu Hause lokalisiert und verhaftet werden. Später wurde noch eine weitere verdächtige Person einvernommen. Dabei handelt es sich um einen 24-jährigen Schweizer. Bei beiden Personen ordnete die Staatsanwaltschaft Uri eine Hausdurchsuchung an.

Keine unmittelbare Gefahr für die Öffentlichkeit

Aufgrund des bisherigen Ermittlungsstands kam es zu zwei Schussabgaben, wobei ein Schuss auf eine Werbetafel erfolgte. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht davon aus, dass für die Öffentlichkeit keine unmittelbare Gefahr bestanden hat. Die mutmassliche Tatwaffe, eine Pistole SIG Sauer, konnte gefunden und sichergestellt werden. Es handelt sich bei dieser nicht um eine Armeewaffe. Der tatverdächtige 30-jährige Schweizer zeigte sich bei den polizeilichen Einvernahmen geständig und wurde in der Zwischenzeit aus der Haft entlassen.

Die genauen Hintergründe der Tat und der genaue Ablauf sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Uri.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.