In der Wassner «Alten Post» geht eine Ära zu Ende

Am Samstag, 14. Dezember, finden ein Apéro für die jahrelangen treuen Gäste und eine interne Feier statt.

Hören
Drucken
Teilen
Das bewährte «Alte Post»-Team; von links: Maria da Graca Gomes da Costa Couto (Küche), Wirtin Marie-Claire Arnold-Bayard, Bernadette Fedier-Muoser (Service) und Lavinia da Costa Costeira (Zimmer).

Das bewährte «Alte Post»-Team; von links: Maria da Graca Gomes da Costa Couto (Küche), Wirtin Marie-Claire Arnold-Bayard, Bernadette Fedier-Muoser (Service) und Lavinia da Costa Costeira (Zimmer).

Bild: PD

(fi) «Langsam, aber sicher kommt ein mulmiges Gefühl auf», sagt Marie-Claire Arnold. Das ist mehr als verständlich. Morgen Samstag wird sie nämlich letztmals in ihrer Funktion als Wirtin in der «Alten Post» stehen und die Gäste empfangen und bedienen.

Ab Mitte der 1970er-Jahre war das Traditionshaus in Wassen der Arbeitsort der 61-jährigen gebürtigen Walliserin. 1992 hat sie den Betrieb zusammen mit ihrem Mann Hanspeter Arnold («Staldiger») übernommen. Nach dem unerwarteten Tod ihres Mannes im November 2007 hat Marie-Claire Arnold den Gastronomiebetrieb in Eigenregie geführt.

Interne Feier soll Schlusspunkt setzen

Mit der Schliessung geht morgen Samstag die langjährige «Staldiger»-Ära in der «Alten Post» definitiv zu Ende. Dabei soll aber nicht bei einer öffentlichen «Usstrinketä» stundenlang auf die Pauke gehauen werden. Marie-Claire Arnold hat sich vielmehr für einen gediegenen Abschied in zwei Etappen entschieden. Zwischen 11 und 15 Uhr möchte sie mit ihren Stammgästen anstossen und sich so für die in den vergangenen Jahren erwiesene Treue bedanken.

Ab 18 Uhr findet dann eine interne Feier statt, wie sie sich Marie-Claire Arnold immer gewünscht hat. «Eingeladen sind neben Familienangehörigen, Verwandten und Freunden auch das aktuelle Personal sowie jene Angestellten und stillen Helferinnen und Helfer, die mich in den vergangenen Jahren – vor allem nach dem Tod von Hanspeter – vor und hinter den Kulissen tatkräftig unterstützt haben.»

Welchem Verwendungszweck die «Alte Post» ab 2020 zugeführt wird, steht zurzeit noch offen. Am kommenden Donnerstag, 19. Dezember, um 19.30 Uhr werden im Mehrzweckgebäude in Wassen im Rahmen einer vom Gemeinderat organisierten Veranstaltung Ideen und Meinungen zur Zukunft der «Alten Post» und der Gastronomie in Wassen ausgetauscht. Zu diesem Anlass sind Interessierte aus nah und fern herzlich eingeladen.