Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

In Flüelen sind Teamgeist und Nerven gefragt

Über 200 Personen aller Altersstufen haben sich beim Spiel ohne Grenzen gemessen. Sie sind in Disziplinen wie Garetten-Parcour oder Käse-Spiel angetreten.
Jung und Alt hat sich in den verschiedensten Spielen im Aschoren in Flüelen gemessen. (Bild: PD)

Jung und Alt hat sich in den verschiedensten Spielen im Aschoren in Flüelen gemessen. (Bild: PD)

Unter dem Motto «Spiel, Spass und Gemütlichkeit» fand am 21. September das 6. Spiel ohne Grenzen im Aschoren in Flüelen statt. In den Kategorien Kinder, Jugendliche und Erwachsene massen sich die Teams in verschiedenen Spielen. Ob beim Skilaufen, Garetten-Parcour oder dem Käsespiel, es war immer Teamgeist gefragt.

Für die Organisatoren, die Trachtengruppe Flüelen, war die grosse Teilnehmerzahl in den Kategorien Kinder und Jugendliche eine grosse Herausforderung. Insgesamt haben sich 45Kinder und 60Jugendliche jeweils in 3er-Teams bei den fünf verschiedenen Spielen gemessen.

Grosse Spannung bei den Erwachsenen

Jung und Alt hat sich in den verschiedensten Spielen im Aschoren in Flüelen gemessen. (Bild: PD)

Jung und Alt hat sich in den verschiedensten Spielen im Aschoren in Flüelen gemessen. (Bild: PD)

(ml) Der Spass war sichtlich im Vordergrund. In der Kategorie Kinder gewann das Team Sport for Kids 2 mit Ramon Scheuber, Nicolas Brand und Nik Wiederkehr. In der Kategorie Jugendliche krönte sich das Team Steinzeitmenschen mit Ramon Herger, Raphael Gisler und Matthias Arnold zum Sieger. Am Ende durften aber alle Teilnehmer an der Rangverkündigung einen Preis entgegennehmen.

Am Nachmittag starteten 100 Erwachsene in 4er-Teams. Schon früh merkten alle Teilnehmer, wie spannend die Entscheidung werden würde, wer am Ende als Sieger dasteht. Die Teams überliessen nichts dem Zufall und versuchten die letzten Meter, Sekunden oder Liter im Eiltempo zu bewältigen. Die Zuschauer konnten spüren und sehen, mit welchem Elan die Teams sich beim Jasskartenspiel zum Hirnen, beim Käsespiel um Präzision oder in den anderen acht Disziplinen untereinander anfeuerten. Aber auch die gegnerischen Teams beobachteten mit scharfen Blicken, wie es schneller gehen könnte. Die Organisatoren waren gefordert, dass sich alle Teams an die Regeln halten.

Am Ende kann aber nur ein Team gewinnen: Zuoberst auf dem Podest landete das Team Kaminbau Moser Team 1. Auf dem zweiten Rang klassierte sich das Team Unterschächner Langlaifflitzer und knapp dahinter das Team Tantä Rosis 1.

Die Organisatoren blicken auf einen freudigen und gelungenen Anlass zurück. Dies ist den sportlichen und fairen Teilnehmern sowie viel Wetterglück zu verdanken. Aber auch an die Sponsoren richtet die Trachtengruppe Flüelen ein grosses Dankeschön, allen voran den Hauptsponsoren Garage Luzzani GmbH und die Näpflin Gebäudehülle AG.

Die Rangliste ist zu finden unter www.trachtenflueelen.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.